zur Navigation springen

In Nebel : Beförderungen und jede Menge gute Laune

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

17 Einsätze: Die Nebeler Feuerwehr ließ in der Jahresversammlung das vergangene Jahr Revue passieren

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2017 | 08:00 Uhr

Ortswehrführer Oliver Ziegler konnte bei der 130. Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nebel neben den aktiven Kameraden auch die zahlreich vertretene Ehrenabteilung begrüßen.

Der von Schriftführer Ralf Klein verlesene Bericht gab im Anschluss einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Demnach lag der Schwerpunkt, wie in allen Wehren der Insel, auf dem Mitglieder-Werbetag. Zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung rückten die Kameraden insgesamt 17 mal aus, unter anderem zu zwei Kleinbränden, einem Flächenbrand in den Dünen, einem Rohrbruch und zur Unterstützung des Rettungsdienstes als Tragehilfe sowie zu Personennotlagen und nächtlichen Hubschrauberlandungen zur Absicherung. Dazu kamen Veranstaltungen wie Biikebrennen, Osterfeuer und Sonnenwendfeier, Kommers und Feuerwehrball und der jährliche Lottoabend. „Ohne Eure Hilfe wäre das alles nicht möglich“, dankte der Ortswehrführer insbesondere den Ehefrauen und Lebenspartnern für deren Unterstützung.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes standen Wahlen auf dem Programm. Die Kassenprüfer Martin Drews senior und Stefan Bunk wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Ein stellvertretender Gerätewart wurde gesucht und in Martin Drews junior auch schnell gefunden. Zudem wird künftig Tobias Schmidt das Amt des stellvertretenden Kassenwarts übernehmen. Dieser trug im Anschluss seinen Bericht als Sicherheitsbeauftragter vor.

Es folgten die Beförderungen und Ehrungen. Der Gruppenführer Tobias Lemcke darf sich künftig Oberlöschmeister nennen, nachdem ihm der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens die Urkunde überreicht hatte. Schließlich wurden Bernhard Tadsen und Horst Rorandt für je 30 Jahre und Susanne Jensen für ihre zehnjährige Mitgliedschaft vom Ortswehrführer geehrt.

Grußworte gab es vom stellvertretenden Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens, den Wehrführern von Norddorf, Süddorf-Steenodde und Wittdün, von Lars Thomas (Sondereinheit PSU) und Kreisausbilder Maschinist Tewe Thomas, Polizeiobermeister Jan Holm als Vertreter der Polizeidienststelle und Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier. Dieser hob die gute Entwicklung in der Wehr hervor und lobte insbesondere Oliver Zieglers kluge Besonnenheit während des Einsatzes und im täglichen Miteinander. Und informierte: „Das neue Feuerwehrlöschfahrzeug ist bestellt, und wird in diesem Jahr eintreffen, die baulichen Maßnahmen für das Gerätehaus sind im Gang.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen