zur Navigation springen
Insel-Bote

12. Dezember 2017 | 13:36 Uhr

drogenfund : Beachtlicher Eigenbedarf

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Ein anonymer Hinweis brachte die Wyker Polizei auf die Spur eines 50-Jährigen, der in seinem Garten und im Gartenhaus mitten in einem Wohngebiet in Wyk großzügig Cannabis anbaute.

von
erstellt am 27.Sep.2013 | 20:03 Uhr

Dumm gelaufen: Ein anonymer Hinweis brachte die Wyker Polizei auf die Spur eines 50-Jährigen, der in seinem Garten und im Gartenhaus mitten in einem Wohngebiet in Wyk großzügig Cannabis anbaute. Neben zwei gut zwei Meter hohen Büschen stießen die Beamten im Gartenhaus auf 15 üppige Kübelpflanzen und Setzlinge. In einem Schrank hatte der einschlägig Vorbestrafte zudem eine Beleuchtungs- sowie eine Belüftungsvorrichtung, die, so Polizeiobermeister Adrian Willecke, recht professionell anmutete. Der Aussage des 50-Jährigen, das Cannabis diene dem eigenen Konsum, mochten die Ordnungshüter angesichts der Menge keinen Glauben schenken. Am Montag werden die konfiszierten Pflanzen für die weiteren Ermittungen der Niebüller Kriminalpolizei übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen