zur Navigation springen
Insel-Bote

23. November 2017 | 21:45 Uhr

Fussball : Baumann-Team auf der Erfolgsspur

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die erste Mannschaft des FSV gewinnt ihr Heimspiel gegen Viöl. Die „Zweite“ unterliegt in Bredstedt.

Mit den beiden Männermannschaften bestimmten am Jahrmarkt-Wochenende lediglich zwei Fußballteams des FSV das Wyker Sportgeschehen. Und das mit unterschiedlichem Erfolg: Während die „Erste“ in Wyk zu einem „standesgemäßen“ Sieg mit 5:1 Toren gegen den Tabellenfünften der A-Kreisklasse, den TSV DE Viöl kam, musste sich die zweite Mannschaft in Bredstedt der gleichen Vertretung der SG Mitte NF mit 1:3 (Halbzeit 0:2) geschlagen geben.

Die „Erste“ lieferte in ihrem Heimspiel in der ersten halben Stunde eine überzeugende Vorstellung ab und hatte so auch verdientermaßen mit 3:0 die Nase vorne.


Zwei große Chancen nicht genutzt


Nachdem die Föhrer zunächst zwei große Chancen liegengelassen hatten, brachte Mannschaftskapitän Christian Baumann sein Team mit einem schönen Kopfballtor in der elften Minute in Führung. Ole Jensen ließ kurz danach das 2:0 folgen. Und als dann Sezent Nedzhib, der vorerst sein letztes Spiel dieser Saison bestritt, weil er in seine bulgarische Heimat zurück reist, den Vorsprung sogar auf 3:0 ausbauen konnte, schienen die Platzherren einem souveränen Sieg zuzusteuern.

Als dann aber die Gäste nach einem Patzer von Schlussmann Timo Paulsen (er stand bei einem Freistoß aus großer Distanz zu weit vor seinem Kasten) auf 1:3 verkürzt hatten, geriet plötzlich Sand ins Getriebe, mit der Folge, dass der Gegner immer stärker und mit langen Pässen auch immer gefährlicher wurde. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Seiten zu zahlreichen guten Tormöglichkeiten kamen.


Elfmeter eiskalt verwandelt


Schließlich konnten aber lediglich die Föhrer zwei davon nutzen: In der 51. Minute verwandelt Ole Jensen einen Elfmeter eiskalt, nachdem Christian Baumann im Strafraum zu Fall gebracht worden war, und dann setzte Sezent Nedzhib unmittelbar vor dem Abpfiff den Schlusspunkt in dieser Partie, die durchaus mit einem höheren Sieg hätte enden können.


Tolle Leistung von Timo Paulsen


Denn die Wyker Spieler trafen noch zweimal Aluminium und die Gäste vergaben mehrere tolle Möglichkeiten, wobei sie wiederholt am großartig haltenden Timo Paulsen im Tor des FSV scheiterten. Paulsen machte damit seinen Patzer beim einzigen Treffer der Gäste auf jeden Fall mehr als wett.

Außer dem „Oldie“ im Tor hatten folgende Akteure Anteil am klaren Erfolg: Finn Clausen, Gunnar Clausen, Hanno Helmcke, Christian Baumann, Ole Jensen, Teetje Zierke, Kenneth Jordt, Simon Christiansen, Melf Sönnichsen und Sezent Nedzhib sowie die in der Schlussphase eingewechselten Morten Mollenhauer und Coach Sascha Jessen.

Eine erneute Niederlage musste dagegen die „Zweite“ quittieren, die in Bredstedt das Nachsehen hatte, aber dennoch den neunten Platz in der B-Kreisklasse, mit zehn Punkten und 16:19 Toren auf dem Konto, behaupten konnte.

Das Wyker Team geriet bereits in der zwölften Minute durch ein Elfmetertor mit 0:1 in Rückstand und musste kurz vor der Pause auch noch das 0:2 schlucken. Nach dem Seitenwechsel schaffte Jan N. Jacobs zwar in der 60. Minute den Föhrer Anschlusstreffer; aber alle Bemühungen der Insulaner, zumindest noch ein Unentschieden zu retten, blieben erfolglos. Im Gegenteil: Die Gastgeber konnten unmittelbar vor dem Schlusspfiff noch einen dritten Treffer markieren.

Für den FSV spielten: Finn Nissen; Frerk Jensen, Torben Nickelsen, Malte Lorenzen, Nils Asmussen, Christian Jacobs, Mats Diedrichsen, Bahne Kluge, Jan N. Jacobs, Lars Nissen, Henrik Volkerts, Mathias Will, Mats Andresen und Tjorven Peters.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen