zur Navigation springen

TSV Amrum : B-Junioren mühen sich zum Sieg

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Erfolgreicher Start in die Rückrunde: Erste Duftmarke im Kampf um die vorderen Tabellenplätze der Kreisklasse A gesetzt.

Die Amrumer B-Junioren gastierten bei der SG Dörpum/Drelsdorf. Das erste Spiel der Rückrunde wollten die Insulaner unbedingt siegreich gestalten, um in der Liga gleich eine Duftmarke zu setzen. Von Beginn an übernahmen sie das Kommando und suchten den Weg zum gegnerischen Tor.

Das 1:0 für die Amrumer erzielte Thiemo Laß auf Vorarbeit von Are Boyens nach etwa zehn Minuten. Nur fünf Minuten später tauschten die beiden Insulaner die Rollen und Are erhöhte nach einer Vorlage von Thiemo auf 2:0. Kurz darauf machte Melf Dethlefsen auch noch das 3:0. Diese beruhigende Führung wurde dann durch das 1:3 der Gastgeber etwas wackeliger. In der letzten Minute der ersten Halbzeit bekamen die TSV-Kicker nach einem Foul an Are Boyens einen Elfmeter zugesprochen. Brandon Wiedemann trat vom Punkt an und verschoss.

Im zweiten Durchgang agierten die Amrumer wie ausgewechselt. Prompt wurden sie von Dörpum/Drelsdorf zweimal ausgespielt und schenkten ihren Vorsprung leichtfertig her. Plötzlich stand es 3:3. Dann gab es wieder Elfmeter für die Insulaner. Wieder nach einem Foul an Are Boyens. Wieder trat Brandon Wiedemann an – und wieder verschoss er. Einziger Unterschied zum ersten Strafstoß: Brandon schaltete schneller als seine Gegenspieler und versenkte den Nachschuss im Netz der Gastgeber.

Auch die erneute Führung brachte dem Amrumer Spiel nicht die nötige Sicherheit. Logische Konsequenz war das 4:4, das die Heimmannschaft noch einmal auf einen Sieg hoffen ließ. Aber sie hatten ihre Rechnung ohne Brandon Wiedemann und Are Boyens gemacht. Brandon erzielte nach einer starken Einzelleistung das 5:4 und Are stellte mit einem Sonntagsschuss in den Winkel den 6:4-Endstand her.

Für TSV-Trainer Marco Wiedemann nahm das nervenaufreibende Spiel letztlich noch ein gutes Ende: „Wir haben den sicher geglaubten Sieg fast noch aus der Hand gegeben“, sagte der Coach anschließend und fügte hinzu: „Aber am Ende sind wir der glückliche Sieger“. Auf der Rückfahrt konnten die Insulaner nicht nur den Auswärtserfolg feiern, sondern auch ihren Stürmer Brandon Wiedemann, der mit 15 Treffern in fünf Spielen die Torschützenliste der Liga (Kreisklasse A) anführt. Mit dem Sieg gegen die SG Dörpum/Drelsdorf haben die TSV-Kicker eine erste Duftmarke gesetzt und ihren Kontrahenten gezeigt, dass sie bereit für den Kampf um die vorderen Tabellenplätze sind.

Für den TSV spielten: Nigg Siebert (TW), Fine Quaas, Len Beyer, Mane Jöns, Julius Wrede, Mathias Drews, Thiemo Laß (1), Melf Dethlefsen (1), Samuel Heilmann, Claas Die, Are Boyens (2) und Brandon Wiedemann (2).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen