internationale prämierung : Auszeichnung für die Online-Präsenz

Die prämierte Startseite: Der Auftakt zu einer außergewöhnlichen Erlebnisreise über die Insel.
Die prämierte Startseite: Der Auftakt zu einer außergewöhnlichen Erlebnisreise über die Insel.

Großen Jubel gab es in den letzten Tagen bei der Föhr Tourismus GmbH: die Startseite des Internet-Auftritts www.foehr.de wurde auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin mit dem begehrten „Tourism Media Award – Das Goldene Stadttor“ ausgezeichnet.

Avatar_shz von
19. März 2014, 08:00 Uhr

Großen Jubel gab es in den letzten Tagen bei der Föhr Tourismus GmbH: die Startseite des Internet-Auftritts www.foehr.de wurde auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin mit dem begehrten „Tourism Media Award – Das Goldene Stadttor“ ausgezeichnet. Diese einzige internationale Prämierung medialer Spitzenleistungen der Tourismusbranche fand bereits zum 13. Mal in Kooperation mit der weltgrößten Tourismusmesse statt.

Teilgenommen hatten in diesem Jahr weltweit über 90 Beiträge aus 29 Ländern, die in 13 Kategorien antraten. Aus allen Einsendungen wählte eine international besetzte Jury, die sich aus rund 40 unabhängigen Experten der Tourismus-, Film- und Marketingbranche zusammensetzte, die Gold-, Silber- und Bronzegewinner aus. In der Kategorie „Website“ errang Föhr mit seiner neuen „Longpage“ den dritten Platz und setzte sich damit gegen internationale Konkurrenz durch.

„Die Informationsfülle klassischer Webseiten ist im ersten Schritt oft zu viel für den potenziellen Gast, der zunächst vielleicht nur wissen möchte, ob ihm das Urlaubsziel überhaupt gefällt“, erklärte der Föhrer Tourismuschef Armin Korok das jetzt prämierte Konzept. Föhr setzt deshalb einen Schritt vorher an und lässt den Nutzer bereits auf der Startseite die Insel auf eine außergewöhnliche Art und Weise mittels einer Longpage erleben, die auf dem klassischen Computer ebenso abgerufen werden kann wie auf dem Tablet.

Die lange scrollbare Seite mit großzügigen Bühnen zeigt animierte Bilder, vollflächige Fotos, Videos und Bildergalerien. Sie offenbart sich dem Benutzer erst, wenn dieser der Aufforderung „scrollen und entdecken“ folgt. Dann zieht sich die Navigation zurück und das Foto vergrößert sich, bis es den gesamten Bildschirm einnimmt. Durch weiterscrollen wird Föhr als spannende, authentische Insel mit einer wunderbaren Natur erlebt.

„Mit diesem innovativen Ansatz hat unsere Insel einmal mehr im harten touristischen Wettbewerb die Nase vorn“, betonte Armin Korok. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung und werden auch weiterhin unseren Internetauftritt ständig an die sich wandelnden Kundenbedürfnisse anpassen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen