zur Navigation springen
Insel-Bote

20. September 2017 | 15:07 Uhr

Wyker TB : Ausweichen auf die Nachbarinsel

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Sporthalle im Schulzentrum wird saniert: Handball-Jugend des Wyker TB absolviert Trainingslager auf Amrum.

von
erstellt am 06.Sep.2017 | 16:00 Uhr

Die Jugendlichen der D- und ein Teil der C-Junioren der Handball-Sparte des Wyker TB absolvierten ein Trainingslager auf der Nachbarinsel Amrum. Ziel war es, die neu formierte Mannschaft zusammenzuführen. Darüber hinaus wollte das Trainerteam um Spartenleiter und Coach der Herrenmannschaft, Meik Battermann, den Kindern optimale Trainingsbedingungen ermöglichen. Dies ist auf Föhr derzeit schwierig, da die Sporthalle im Schulzentrum am Rebbelstieg saniert wird und von den Sportlern nicht genutzt werden kann. Untergebracht waren die Jugendlichen in der Deutschen Jugendherberge in Wittdün und trainiert wurde in der Sporthalle der Öömrang Skuul in Nebel.

Im Vorfeld hatte Battermann einen detaillierten Übungsplan erarbeitet. Und der hatte es in sich: Immerhin wurden in zwei Tagen Läufe von insgesamt 13 Kilometern absolviert. Dazu kamen acht Stunden, in denen in der Halle oder draußen auf dem Feld trainiert wurde.

Tagsüber versorgte Ingken Roeloffs, Trainerin der E-Junioren, die 16 jungen Sportler mit Lebensmitteln und Getränken, abends wurde in der Jugendherberge in Wittdün gegrillt.

Trainer Meik Battermann war am Ende zufrieden. Der Coach konstatierte einen erfolgreichen Aufenthalt auf der Nachbarinsel, der für die Kinder eine neue und anstrengende Erfahrung gewesen sei. „Aber sie haben alle super gut mitgezogen und waren sehr engagiert dabei.“ Der Coach will nicht ausschließen, dass das Trainingslager zu einer dauerhaften Einrichtung wird. Im kommenden Jahr soll es auf jeden Fall eine Wiederholung geben, da die Sanierung der Halle auf dem Gelände der Eilun-Feer-Skuul dann noch nicht abgeschlossen sein wird. Und auch das Herrenteam wird sich demnächst auf der Nachbarinsel auf die neue Saison, die am 30. September startet, vorbereiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen