TSV AMrum : Auswärtssiege für den Nachwuchs

Matschig und tief war der Platz beim Spiel in Tönning.
Matschig und tief war der Platz beim Spiel in Tönning.

Die von Coach Heiko Müller trainierten E-Junioren starten mit einem Dreier gegen die SG Eiderstedt erfolgreich in die neue Saison.

shz.de von
22. März 2017, 18:30 Uhr

Für die E-Junioren des TSV Amrum hat die neue Saison begonnen. Die Mannschaft von Trainer Heiko Müller gastierte in Tönning bei der SG Eiderstedt II und wollte sich dort gleich zum Auftakt die ersten drei Punkte sichern. Dass dies nicht ganz einfach werden würde, hatte zunächst weniger mit dem Gegner zu tun. Der Platz war aufgrund des Dauerregens tief und matschig. So war an spielerische Glanzstücke eher nicht zu denken. Aber da Fußball kein Schönheitswettbewerb ist, sondern Tugenden wie Einsatz, Teamgeist und Zusammenhalt zählen, blendeten die Nachwuchskicker die schlechten Bodenverhältnisse schnell aus.

In der ersten Halbzeit geizten beide Mannschaften nicht mit Torerfolgen. Zur Pause stand es 6:4 für die Insulaner, die zudem viele Chancen ausließen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber noch einmal heran und schafften den Ausgleich. Dieser eine Punkt reichte den TSV-Kickern aber nicht. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte der kurz zuvor eingewechselte Moje Genzel das Siegtor zum 7:6. „Alle haben bis zum Schluss prima gekämpft“, sagte Amrums Coach Heiko Müller nach der Partie. Am Wochenende machen sich die E-Junioren auf den Weg nach Stedesand. Dort soll der nächste Punktgewinn folgen.

Für die „E“ spielten Paul Jung (1), Ben Randow (2), Elija Adolph, Moje Genzel (1), Max Isemann, Louis Märker (2), Johannes Müller, Tim Lange und Sontje Thomas (1).

Auch die F-Junioren waren auf dem Festland unterwegs. Die Mannschaft von Tomasz Manka und Mathias Claußen trat auswärts bei IF Tönning an. Wie beim Spiel der E-Junioren regnete es ohne Pause. Die Auswechselbank stand so stark unter Wasser, dass Steine und Holzbretter verlegt wurden, damit die Trainer und Ersatzspieler nicht komplett ins Schwimmen gerieten.

Beide Teams starteten eher verhalten in die Partie. In der Anfangsphase passierte nur wenig, sodass Torchancen Mangelware blieben. Nach dem Führungstreffer der Insulaner wurden das Spiel lebendiger. Besonders die TSV-Kicker spielten mehr nach vorne und suchten den Weg zum Tor. Bis zum Pausenpfiff legten sie noch zwei Treffer nach.

Nach dem Seitenwechsel schossen sich die Inselkicker dann richtig warm. Beim Stand von 6:0 mussten sie den ersten und einzigen Gegentreffer hinnehmen. In der Offensive hatten sich die jungen Fußballer offenbar noch nicht genügend ausgepowert. Sie schraubten das Ergebnis auf 10:1 in die Höhe und konnten sich über drei weitere Auswärtspunkte freuen.

Für die „F“ spielten Nick Isemann, Nico Engels, Moritz Kruggel, Tjorben Thomas, Jonathan Hansen, Jakub Manka, Fredrik Grzybowski, Rune Claußen, Matthis Bäder und Daniel Kruggel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen