Craftbeer in SH : Auf Föhr soll eine Brauerei eröffnet werden

Mit dem „Biar Brauhüs“ soll eine kleine Bier-Manufaktur angesiedelt werden. Ab Frühjahr 2018 könnte der Betrieb starten.

shz.de von
11. April 2017, 15:22 Uhr

Borgsum | Die Nordseeinsel Föhr soll eine Brauerei bekommen. Im Rahmen des Projektes „Biar Brauhüs“ soll in der Gemeinde Borgsum eine kleine Bier-Manufaktur entstehen, teilte die AktivRegion Uthlande am Dienstag mit. Von Frühjahr 2018 an sollen dort verschiedene Biersorten erzeugt werden.

Die Craftbeer-Sorten sollen zunächst ausschließlich in Hofläden und Gaststätten auf der Ferieninsel vermarktet werden, hieß es. Regionale Produkte seien nicht nur ein Gewinn für die Wirtschaft, sondern auch eine Bereicherung für den Tourismus, begründete der Uthlande-Vorstand seine Föderung des Projektes.

In den 70er-Jahren entstand der Craftbeer-Trend in den USA, in Deutschland kam er vor etwa zehn Jahren an. Abseits des Massengeschmacks hat sich in den letzten Jahren auch in Schleswig-Holstein eine alternative Bierbrau-Szene etabliert.
shz.de zeigt auf einer Karte, wo im Land Bier von Hand gemacht wird.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen