zur Navigation springen

Weihnachten im Schuhkarton : Auch in diesem Jahr viele Pakete gesammelt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Seit 2006 sammelt die Wykerin Wilma Harksen auf Föhr „Geschenke der Hoffnung“ für Kinder in Bulgarien, Rumänien und anderen Ländern. 60 weihnachtlich geschmückte Päckchen kamen zusammen.

Eigentlich hatte sich die Wykerin Wilma Harksen in diesem Jahr nicht mehr für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ einsetzen wollen. Doch sie hatte einer Freundin versprochen, noch einmal auf Föhr „Geschenke der Hoffnung“ für Kinder in Bulgarien, Rumänien und anderen Ländern zu sammeln. Und so kamen 60 weihnachtlich geschmückte Schuhkarton-Päckchen zusammen, die Wilma Harksen inzwischen zu einer Sammelstelle auf dem Festland gebracht hat. „Dieses Jahr war es wirklich das letzte Mal“, verweist sie darauf, dass im kommenden Jahr die Aktion in jüngere Hände gelegt werden soll.

Im Jahr 2006 begann Wilma Harksen mit ihrer Geschenkesammlung und hat in dieser Zeit Hunderte von Weihnachtsgaben weitergeleitet. Dabei geht es, wie sie berichtet, nicht nur darum, die Pakete einzusammeln. Vielmehr hat sie auch regelmäßig überprüft, ob die Gaben für die Kinder den Vorschriften entsprechen. „Etwas für die Schule, fürs Spielen, zum Naschen und zum Waschen“, ist die Regel, wobei auch großes Augenmerk darauf gelegt wird, dass die Geschenke wirklich neu sind. „Damit zeigt man auch die Wertschätzung für die Kinder“, erklärt Wilma Harksen.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2015 | 06:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen