Wyk : Arbeiten für einen guten Zweck

Vor  drei  Jahren: Marlene Schulz war am Sozialen Tag 2010 in der Redaktion des Insel-Boten tätig.  Foto: pk
Vor drei Jahren: Marlene Schulz war am Sozialen Tag 2010 in der Redaktion des Insel-Boten tätig. Foto: pk

Föhrer Schüler suchen Jobs für den Sozialen Tag am 19. Juni.

shz.de von
14. Mai 2013, 06:28 Uhr

Wyk | Seit Jahren beteiligen sich auch Föhrer Schüler immer wieder am Sozialen Tag der Aktion "Schüler helfen Leben". Zuletzt haben junge Insulaner 2010 einen Tag lang für ein Straßenkinderprojekt in Albanien die verschiedensten Jobs gemacht. Dieses Jahr soll es den Sozialen Tag wieder an der Eilun-Feer-Skuul geben, allerdings abweichend vom bundesweiten Termin 13. Juni eine knappe Woche später, am 19. Juni, dem Mittwoch vor Sommerferienbeginn.

An diesem Tag werden alle Gymnasiasten und Regionalschüler, anstatt die Schulbank zu drücken, für den guten Zweck arbeiten gehen. Dazu suchen sie derzeit Jobs - Babysitten beim Nachbarn, Hundesitten in der ganzen Straße, Gartenarbeit zu Hause, Helfen in der Tischlerei, Waren einsortieren im Einzelhandel und noch viele Aufgaben mehr. Der so erwirtschaftete Lohn wird dann vom Arbeitgeber nicht an den Schüler ausbezahlt, sondern direkt an das Projekt überwiesen.

Der Arbeitstag sollte in etwa den Umfang eines Schultages haben (fünf Zeitstunden) und mit etwa fünf Euro (keine feste Grenze) und mehr pro Stunde vergütet werden.

Das Projekt widmet sich dieses Jahr einem jordanischen Flüchtlingslager, in dem sich syrische Kriegsflüchtlinge aufhalten. Dazu gibt es Informationen auf der Homepage von "Schüler helfen Leben", www. schueler-helfen-leben.de/de/home/ sozialer_tag.html.

Wer einem Schüler an diesem Tag einen Job anbieten und so das Hilfsprojekt unterstützen möchte, kann sich bei Schülersprecher Torben Reck,

0151/22590069 oder E-Mail TorbenReck@gmx.net melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen