Weihnachten im Schuhkarton : Ansturm auf die Pack-Station

Höchste Konzentration war gefordert.

Höchste Konzentration war gefordert.

Mehr als 100 Päckchen wurden im Alkersumer Museum Kunst der Westküste von fleißigen Föhrer-Weihnachtselfen bestückt und verziert.

Avatar_shz von
27. November 2018, 18:10 Uhr

Mehr als 100 Päckchen wurden bei der Packparty für das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ der christlichen Aktion „Geschenke der Hoffnung“ im Alkersumer Museum Kunst der Westküste von fleißigen Föhrer-Weihnachtselfen gepackt und verziert. Schon vor dem Eintreffen der Gäste waren die Tische in „Grethjens Gasthof“ mit Scheren, Glitzerband, Klebestiften, Geschenkband, Postkarten, Weihnachtsaufklebern und vielen weiteren Bastelutensilien ausgestattet. Der Ansturm war so groß, dass schließlich umdisponiert werden musste: Am Ende hieß es nicht mehr „Weihnachten im Schuhkarton“, sondern „Weihnachten in der Tüte“, da schlichtweg keine Kartons mehr aufgetrieben werden konnten. Nach der erfolgreichen Pack-Aktion wurde der Nachmittag mit einer Herzwaffel und Zimtpflaumen noch mehr versüßt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen