Konstituierende Sitzung in Borgsum : An Bewährtem festhalten

An der Spitze: Norbert Nielsen (M.) mit den Stellvertretern Hauke Junge (l.) und Brar Olufs.
1 von 2
An der Spitze: Norbert Nielsen (M.) mit den Stellvertretern Hauke Junge (l.) und Brar Olufs.

Einigkeit: Norbert Nielsen für weitere fünf Jahre als Bürgermeister gewählt.

von
23. Juni 2018, 08:30 Uhr

Norbert Nielsen bleibt Bürgermeister in Borgsum: Einstimmig bei eigener Enthaltung wurde der Dorfchef in der konstituierenden Sitzung für weitere fünf Jahre in sein Amt gewählt. Mit dem gleichen Ergebnis votierte die Runde für Hauke Junge als ersten und Brar Olufs als zweiten Stellvertreter.

Mit Hans Uwe Thomsen, Ole Sieck, Björn Flor und Andreas Johannsen ist das Dorfparlament mit vier Neulingen besetzt. Und Johannsen musste als ältestes Mitglied auch gleich zur Tat schreiten. Er leitete anfangs die Sitzung, nahm dem alten und neuen Bürgermeister den Amtseid ab und überreichte die Ernennungsurkunde. „Diese Aufgabe ist mir als politischem Frischling eine Ehre“, hatte der frisch gebackene Dorfpolitiker zuvor betont.

Wie in allen Föhrer Gemeinden präsentiert der Bürgermeister das Dorf im Amtsausschuss, Stellvertreter ist hier ebenfalls Hauke Junge.

Nachdem sich die neue Runde bereits im Vorfeld über die zu besetzenden Posten beraten hatte, ging deren Verteilung zügig voran. Souverän führte Nielsen durch die Sitzung: Vorschläge machen, Zustimmung aus der Runde, Haken dran. All dies bei jeweils eigenen Enthaltungen. Dabei wurden die Posten für den Bau-, den Wege- und den Fremdenverkehrsausschuss nicht besetzt. In allen drei Gremien will das Gemeindeparlament künftig gemeinsam beschließen. In der nächsten Sitzung soll die Änderung der Hauptsatzung auf den Weg gebracht werden. Die Jahresrechnung wird künftig durch Volker Martens (Vorsitz), Andreas Johannsen (Stellvertreter) und Ole Sieck geprüft; in den Wahlprüfungsausschuss wurden Volker Martens (Vorsitz), Björn Flor (Stellvertreter) und Ole Sieck gewählt.

Traditionell werden der Bürgermeister und sein Stellvertreter die Gemeinde in den Zweckverbänden „Friesenmuseum“ und „Tourismus“ präsentieren, in den Wasserbeschaffungsverband wählten die Gemeindevertreter Brar Olufs und Andreas Johannsen als dessen Stellvertreter. In den Forstbetriebsverband wurden Torben Jacobs und Björn Flor als dessen Stellvertreter entsandt, in den Feuerschutzausschuss Norbert Nielsen, Ole Sieck und Hans Uwe Thomsen.

Nielsen wünschte der Gemeinde ein verträgliches Miteinander. Nicht immer müsse man einer Meinung sein, sich am Ende des Tages aber in die Augen schauen können. Ein gutes Beispiel für dieses demokratische Miteinander sei die vergangene Wahlperiode. Auch einen Ausblick gab der Bürgermeister: Demnach stehen in den kommenden Sitzungen ein möglicher Fernwärme-Anschluss, das Auskneifen der Marschgräben und der Zustand der Straßen auf den Tagesordnungen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen