zur Navigation springen

wie die profis : Amrumer Soulband begeistert

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Freizeitmusiker hatten zum Konzert geladen und die Zahl der Besucher war beachtlich, die sich den musikalischen Appetithappen nicht entgehen lassen wollten. Bereits mit „Mama told me not to come“ brachte Birte Schreiber das Publikum auf Betriebstemperatur.

Die Amrumer Soulband hatte zum Konzert geladen und die Zahl der Besucher war beachtlich, die sich den musikalischen Appetithappen nicht entgehen lassen wollten.

Bereits mit den ersten Tönen von „Mama told me not to come“ brachte Frontsängerin Birte Schreiber das Publikum auf Betriebstemperatur. Ein begeisterter Applaus nach jedem Stück war der zehnköpfigen Coverband sicher. Während einige der Gäste nur auf der Stelle wippten, tanzten andere und ließen ihren musikalischen Gefühlen freien Lauf.

Ein bunt gemischtes Konzertprogramm hatte die Soulband während der vergangenen Wochen eingespielt und diverse neue Songs im Repertoire. In dem Stücke von Santana, Dusty Springfield, Jan Delay, Tower of Power und vielen anderen natürlich nicht fehlen durften. Kerstin Lutz unterstützte Birte Schreiber beim Gesang und schmetterte ein „Rolling in the deep“" auch allein ins Mikrofon. Gute Laune, freche Sprüche und mitreißende Musik brachten die Atmosphäre zum Kochen und die Schweißperlen standen nicht nur den Bandmitgliedern auf der Stirn.

Seit mehr als 13 Jahren spielt die Band in wechselnder Besetzung zusammen und widmet sich in ihrer Freizeit der Rock-, Pop- und Soulmusik. Dabei sorgen Schlagzeug, Posaune, Gitarre, Bass und Saxofon oder Keyboard und Trompeten für echten Profi-Sound. „Ich hatte die Amrumer Soulband die letzten zwei Jahre nicht gehört und war begeistert. Sie haben mich regelrecht vom Hocker gehauen und man dachte, es stehen Profimusiker auf der Bühne“, schwärmte eine Konzertbesucherin.

Soulband-Fans können sich auf weitere Termine in diesem Jahr freuen. So spielt die Gruppe am 27. Juni beim Molenkonzert in Steenodde, am 26. Juli auf der Sommerbühne beim Norddorfer Dorffest, am 9. August beim Straßenfest in Nebel und „Open House“ ist ein Konzert am 20. September im Norddorfer Gemeindehaus betitelt.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2014 | 13:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen