Amrum: 20 Kinder eingeschult

Vor der Fahrt zur Schule: Amrums Erstklässler und ihre Lehrerin  Miriam Traulsen.  Foto: kta
Vor der Fahrt zur Schule: Amrums Erstklässler und ihre Lehrerin Miriam Traulsen. Foto: kta

shz.de von
09. August 2013, 04:59 Uhr

Amrum | Voller Vorfreude und Aufregung begann für 20 Amrumer Mädchen und Jungen der erste Schultag. Auftakt des ereignisreichen Vormittags war ein Gottesdienst in der Nebeler St. Clemens-Kirche, in der Pastorin Friederike Heinecke die Schulanfänger begrüßte.

Von dort ging es anschließend zur Einschulungsfeier ins St. Clemens-Hüs, wo die Viertklässler für ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler ein Theaterstück einstudiert hatten. Vor der Aufführung hatte Schulleiter Jörn Tadsen die neuen Schüler begrüßt und namentlich aufgerufen. Stolz antwortete jeder Abc-Schütze mit einem deutlichen "Ja", als sein Name an der Reihe war.

Als Paten nahmen die"Großen" nach der Feier im St. Clemens-Hüs ihre neuen Schützlinge an die Hand, auf die noch eine weitere, bei Amrumer Einschulungen schon traditionelle, Attraktion wartete: Mit dem Doppeldeckerbus "Paula" fuhren die Kinder gemeinsam zur Süddorfer Ööm rang Skuul. Dort erlebten sie dann ihre allererste Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin Miriam Traulsen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen