In Wittdün : Altglas-Container an neuem Standort

Die Glascontainer stehen nun vor dem Feuerwehrgerätehaus.
Foto:
Die Glascontainer stehen nun vor dem Feuerwehrgerätehaus.

Mit der Sanierung der Verkehrsoberfläche des Fähranlegers entfiel die frühere Aufstellfläche. Nun stehen die Behälter vor dem Feuerwehr-Gerätehaus.

shz.de von
25. Juli 2015, 17:00 Uhr

Der Bauhof der Amrum-Touristik Wittdün weist darauf hin, dass es derzeit nur noch zwei Standorte im Ortsbereich gibt, an denen Altglas fachgerecht gesammelt wird. Die Container für Weiß- und Buntglas befinden sich neben dem Feuerwehrgerätehaus, Ecke Köhn‘s Übergang/Inselstraße, und am Bauhof der Amrum-Touristik Wittdün, „Zum Seezeichenhafen“, der sich im Zufahrtsbereich des Seezeichenhafens befindet.

Mit der Umstrukturierung und Komplettsanierung der Verkehrsoberfläche des Fähranlegers in Wittdün war hier im Frühjahr die frühere Aufstellfläche entfallen. Auf dem sogenannten Filetgrundstück im Anfahrtsbereich des Fähranlegers fanden die Sammelstätten kurzzeitig eine neue Bleibe, bevor sie sich nun zu den am Feuerwehrgerätehaus bereits etablierten Sammelbehältern gesellten.

Derzeit gibt es keinen geeigneten Platz im Ortskern für die Behälter, die werktags in der Zeit von 7 bis 20 Uhr bestückt werden dürfen. Porzellan, Keramik und Steingut dürfen nicht eingeworfen werden. Und auch Müllablageorte sind die Aufstellflächen nicht. Beim Fototermin gehörten Porzellanteller, ein Reisekoffer – vielleicht weil es auch einen Altkleidercontainer gibt – und ein Bodenreiniger zu den Hinterlassenschaften.

Eine weitere Neuerung am Feuerwehrgerätehaus ist die Einrichtung von öffentlichen Toiletten. Der WC-Container, der bis zum Abriss der Nordseehalle in der Mittelstraße aufgestellt war, ist nun am neuen Standort in Betrieb genommen worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen