Seuchengefahr auf Föhr und Amrum : Als Tee und Kaffee auf den Inseln knapp wurden

Avatar_shz von 02. April 2020, 16:33 Uhr

shz+ Logo
Die Seuche zog weiter:  Ein Cholera-Patient im Jahr 1832 in Paris.

Die Seuche zog weiter:  Ein Cholera-Patient im Jahr 1832 in Paris.

Auch 1831 wurden die Inseln wegen einer Epidemie abgeriegelt: Als die Cholera grassierte, durfte kein Schiff anlegen.

Föhr/Amrum | Einreiseverbote,  geschlossene Grenzen, Angst vor Ansteckung: Was die Menschen derzeit angesichts der Corona-Pandemie erleben, haben auch ihre Vorfahren schon immer wieder durchmachen müssen. So hatte eine Cholera-Pandemie im 19. Jahrhundert auch Auswirk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen