Föhrer Bridgeclub : Adventsturnier mit vielen Gästen

Von weit her  waren die Spieler angereist, die Torsten Tews im „Strandhotel“ begrüßte.
Von weit her waren die Spieler angereist, die Torsten Tews im „Strandhotel“ begrüßte.

Großer Erfolg für den Inselverein: Aus ganz Schleswig-Holstein reisten Freunde des Kartenspiels an.

Avatar_shz von
18. Dezember 2014, 22:45 Uhr

Was kann man Besseres an einem regnerischen, trüben Tag unternehmen, als Bridge zu spielen. Das hatten sich nicht nur die Mitglieder des Föhrer Bridge-Clubs, sondern auch viele Liebhaber dieser Spieles von der Nachbarinsel Sylt, aus Kiel, Flensburg und Itzehoe gesagt, und sie trafen sich im Wyker „Strandhotel“ zum Adventsturnier.

Natürlich war dies keine ganz spontane Aktion, hatten doch die Organisatoren des Turniers schon seit einiger Zeit alles unternommen, diesen Tag zu einem Erfolg werden zu lassen. Nicht nur sie, sondern alle Mitglieder des Föhrer Clubs waren schließlich fast überwältigt von der Zahl der Bridger, die an diesem Tag den Weg auf die Insel gefunden hatten. 44 Spielerinnen und Spieler hatten sich schließlich im „Strandhotel“ zusammengefunden, um sich unter der Turnierleitung vom Föhrer Club-Chef Torsten Tews einen ganzen Tag lang zu messen.

Spannend war dies besonders auch für die Insulaner, die aus logistischen Gründen nicht so viele Gelegenheiten haben, sich auf dem Festland an Turnieren zu beteiligen.

Am Ende eines langen Tages konnte sich Tews schließlich für einen harmonischen Wettstreit bedanken, dabei freute er sich besonders darüber, dass gleich vier neue Spielerinnen des Föhrer Clubs angetreten waren und sich sehr gut geschlagen hatten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen