zur Navigation springen

amrum: petri heil : Abwärtstrend hat ein Ende

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Eine erfreuliche Entwicklung: Nach drei Neuaufnahmen ist der Amrumer Angelverein auf 41 Mitglieder angewachsen.

Der Amrumer Angelverein hatte zur Jahresversammlung geladen und der Vorsitzende Hans-Ulrich Petersen entdeckte unter den Anwesenden viele neue Gesichter. Die Bestätigung einer erfeulichen Entwicklung, die sich im vergangenen Jahr bereits abgezeichnet hatte.

So wurden beim Fischereischein-Lehrgang 32 Absolventen gezählt, die allesamt die Prüfung erfolgreich abschließen konnten. Da drei Kursteilnehmer auch gleich den organisierten Anglern beitraten, ist der Verein jetzt auf 41 Mitglieder angewachsen. „Der Abwärtstrend ist gebrochen“, lautete folgerichtig das positive Fazit Petersens.

Der noch einmal auf das abgelaufene Jahr zurückblickte, in dem nicht nur Gemeinschafts-, Teich- und Nachtangeln auf dem Programm gestanden hatten, sondern auch Reparaturen und Neuerungen am Angelsteg angefallen waren. Hier hatten viele Helfer tatkräftig mitgewirkt, denen der Vorsitzende dankte.

Kassenwart Heinz Werner Hansen gab einen Überblick über die Finanzen und berichtete, dass man trotz eines kleinen Minus gut aufgestellt sei. Klaus Düsterhöft und Hubert Burkhard, die die Kasse auf ihre Richtigkeit geprüft hatten, werden nach einstimmiger Wiederwahl auch in den kommenden zwei Jahren als Kassenwarte tätig sein.

„Es ist immer wieder schön, nach Amrum zu kommen, im Verein herrscht eine gute Stimmung“, lobte Jürgen Töllner. Der Vorsitzende des Kreis-Anglerverbandes hatte Informationen nicht nur aus dem Kreis Nordfriesland, sondern auch über den Bundesverband im Gepäck. „Wir müssen auf unsere Mitglieder aufpassen und dürfen uns nicht auseinander dividieren“, fand er hier auch einige kritische Worte.

Im Anschluss gab Töllner einen Überblick über das Thema Westensee und der Amrumer Angelverein votierte einstimmig für eine finanzielle Beteiligung an diesem Projekt.

Dem Rückblich folgte der Ausblick: Hans-Ulrich Petersen stellte den Veranstaltungsplan 2015 vor. Man ist bereits mittendrin, denn rund um die Vogelkoje Wittdün und den Anglerteich hatten die Angler im Rahmen des Tages der Strandreinigung Müll gesammelt.

Schließlich galt es noch, verdiente Vereinskameraden auszuzeichnen. Olaf Petersen, Felix Schade und Günter Wehlan wurden für ihre zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Gert Arnold konnte den Pokal für den zweiten Vize-Vereinsmeister entgegen nehmen und Heinz Werner Hansen für den Vize-Vereinsmeister. Jan Petersen angelte sich in diesem Jahr auf den ersten Platz und mit 227 Punkten nahm er den Pokal als Vereinsmeister entgegen.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 20:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen