Wyker TB: Tennis : Abstieg ohne Punktgewinn

Die Saison ist abgehakt: Die Tennis-Senioren des WTB steigen ohne einen Zähler aus der Bezirksliga ab.
Die Saison ist abgehakt: Die Tennis-Senioren des WTB steigen ohne einen Zähler aus der Bezirksliga ab.

Rein theoretisch hätten die Tennis-Senioren des WTB den Abstieg aus der Bezirksliga in letzter Minute noch abwenden können. Dazu hätte es allerdings einen Sieg in eigener Halle gegen den Weeser TC gebraucht.

shz.de von
31. März 2015, 16:00 Uhr

Rein theoretisch hätte die Tennis-Seniorenmannschaft des Wyker TB den Abstieg aus der Bezirksliga in letzter Minute noch abwenden können. Dazu hätten die „Herren 55“ allerdings einen Sieg in eigener Halle gegen den Weeser TC gebraucht. Die Wyker unterlagen ihren Gästen jedoch im letzten Spiel der Saison mit 2:4 und blieben damit als Tabellenletzter ohne jeglichen Punktgewinn.

Der Gegner erwies sich auch in dieser Partie wieder einmal als stärker, dies wurde vor allem in den Doppelbegegnungen deutlich. Zweifellos ist das schlechte Abschneiden nicht zuletzt dem Umstand geschuldet, dass das Team durchgängig mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. So stand beispielsweise ihr Stammspieler Jan Meier in keiner einzigen Begegnung zur Verfügung.

Die Einzel hatten mit 2:2 noch unentschieden geendet, nachdem Andreas Hillmann, wie gewohnt, die Spitzenpartie souverän mit 6:1 und 6:1 gewonnen und Carl Rörden (3) seinen Gegner mit 6:1, 6:7 und 10:8 förmlich niedergerungen hatte, aber Wolfgang Will (2) und Uwe Christiansen (4) mit klaren Niederlagen auf verlorenem Posten gestanden hatten.

In den abschließenden Doppelpartien waren die Wyker dann chancenlos. So unterlagen hier Andreas Hillmann und Günther Brauer (1) sowie Carl Rörden und Klaus Willers (2) jeweils leistungsgerecht mit 3:6 und 1:6 beziehungsweise 3:6 und 2:6.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen