Gegen den Fachkräftemangel : So wollen die Föhr-Amrumer Unternehmer die Inseln für junge Menschen attraktiver gestalten

Avatar_shz von 22. Oktober 2021, 15:58 Uhr

shz+ Logo
Um junge Menschen auf die Inseln zu holen, müssen auch die Freizeitangebote stimmen.
Um junge Menschen auf die Inseln zu holen, müssen auch die Freizeitangebote stimmen.

Um junge Menschen auf die Inseln zu bekommen und zu halten, müsse es entsprechende Rahmenbedingungen geben, findet der FAU. Was dafür getan muss, haben Peter-Boy Weber und Nicole Hesse im Gespräch mit shz.de verraten.

Föhr/Amrum | Die Corona-Krise hat die Menschen hart getroffen. Von heute auf morgen war irgendwie alles anders. Nicole Hesse und Peter-Boy Weber nahmen das vor rund eineinhalb Jahren zum Anlass, den Föhr-Amrumer Unternehmerverein (FAU) zu gründen, auch wenn die Idee eines Unternehmervereins sie schon viel länger begleite. „Denn auch über Corona hinaus gibt es viel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen