Corona auf Amrum und Föhr : So groß ist der Andrang an Booster-Impfungen auf den Inseln

Avatar_shz von 24. November 2021, 15:39 Uhr

shz+ Logo
Die ersten Impfungen auf Föhr wurden am 10. März im Gebäude des ehemaligen Kieler Kinderheimes in Wyk durchgeführt.
Die ersten Impfungen auf Föhr wurden am 10. März im Gebäude des ehemaligen Kieler Kinderheimes in Wyk durchgeführt.

Die Telefone klingeln dauerhaft – denn die Nachfrage nach Boosterimpfungen auf Amrum und Föhr sei hoch, wie die Insel-Ärzte berichten. Und auch Erstimpfungen werden nach wie vor vorgenommen.

Amrum/Föhr | Laut Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sollen möglichst viele Menschen ihre Covid-Impfung auffrischen lassen, wenn diese ein halbes Jahr zurückliegt. Dafür zugelassen sind die beiden mRNA-Impfstoffe, also die Vakzine von BioNTech und Moderna. Weiterlesen: Föhrer Arzt Dr. Torben Villmow: Macht die Impfzentren wieder auf Auch Dr. Tor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen