Amrum, Föhr und Sylt im Dialog : Inselvertreter diskutieren mit Politik über Oster-Tourismus

914fdc57-3e88-4699-be05-c95ca876aa90.JPG von 15. März 2021, 18:41 Uhr

shz+ Logo
Noch sind die Straßen und Strände fast leer: Ob die Inseln zu Ostern öffnen können, wird am 22. März entschieden.
Noch sind die Straßen und Strände fast leer: Ob die Inseln zu Ostern öffnen können, wird am 22. März entschieden.

Inselvertreter tauschten sich mit Astrid Damerow und Staatssekretär Schrödter über eine mögliche Öffnung zu Ostern aus.

Amrum/Föhr/Sylt/Helgoland | Am vergangen Donnerstag kamen Vertreter der Handels- und Tourismusbranche von Helgoland, Sylt, Amrum und Föhr und Bundestagsabgeordnete Astrid Damerow (CDU) zu einem virtuellen Treffen, einer rund eineinhalbstündigen Videokonferenz mit Dirk Schrödter, Chef der Kieler Staatskanzlei, zusammen. Weiterlesen: Sylt ohne Ostergeschäft? Hoteliers und Gastr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen