Föhr radelt : Ergebnisse der Radkampagne: 132 Insulaner sparten 8,5 Tonnen CO2 ein

Avatar_shz von 27. Oktober 2021, 12:56 Uhr

shz+ Logo
Die Initiatoren der Kampagne: FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt, Nachhaltigkeitsbeauftragter Kai Becker, Kira Mertens, die als Praktikantin bei der FTG  die Kampagne unterstützte und der Wyker Bürgermeister Uli Hess.
Die Initiatoren der Kampagne: FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt, Nachhaltigkeitsbeauftragter Kai Becker, Kira Mertens, die als Praktikantin bei der FTG die Kampagne unterstützte und der Wyker Bürgermeister Uli Hess.

Wie einfach Nachhaltigkeit sein kann, stellten die 132 Föhrer, die an der Aktion „Föhr radelt – Mit dem Rad zur Arbeit“ teilnahmen, unter Beweis.

Föhr | Am 3. Juni 2021, dem europäischen Tag des Fahrrads, fiel der Startschuss für die Radkampagne der Föhr Tourismus GmbH (FTG) „Föhr radelt – Mit dem Rad zur Arbeit“. Damit schloss sich die FTG der bundesweiten Aktion der Krankenversicherung AOK und des Fahrradfahrerclubs ADFC an. Föhrerinnen und Föhrer waren dazu aufgerufen worde, auf dem Weg zur Arbeit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen