zur Navigation springen

Jubiläum : 25 Mal Föhr und ein Heimatabend

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Immer wieder Insel-Urlaub: Treue Kurgäste wurden in Oldsum mit einer besonderen Ehrung überrascht.

Es ist windig in Oldsum, dichte Wolken sind aufgezogen und zeugen von einem bevorstehenden Regenguss. Doch das kann die Organisatoren des Heimatabends nicht abschrecken. Die Veranstaltung im Herzen des alten Friesendorfes wird kurzerhand in die Halle der Zimmerei verlegt. Alles ist vorbereitet. Die Oldsumer Trachtengruppe und die Kindertanzgruppe Oldsum warten auf den Auftakt; der Männergesangverein Föhr-West hält sich noch dezent im Hintergrund. Die Musikfreunde Föhr-West stimmen zum ersten Lied an und lassen den Abend beginnen.

Gespannt sitzen Ina und Jürgen Brüning aus Heidgraben mit Heike und Peter Braun aus Hamburg auf ihren Ehrenplätzen in der ersten Reihe. Die beiden Paare haben sich vor 25 Jahren in Oldsum kennengelernt und angefreundet. Seitdem verbringen sie die schönsten Tage des Jahres gemeinsam auf ihrer Lieblingsinsel. Der Heimatabend soll ein Höhepunkt des diesjährigen Sommers werden.

Die Musik verstummt und Hark Riewerts, Bürgermeister der Gemeinde Oldsum, tritt vor das Publikum, um die Veranstaltung feierlich zu eröffnen. Er schmunzelt, als ob er etwas ausgeheckt hat: Und das hat er auch. Der Heimatabend gibt den würdevollen Rahmen, seine langjährigen Gäste zu ehren und ihrer Gastgeberin, Thelma Mattern, seinen Dank für die tolle Betreuung der Gäste auszusprechen. Eine Idee, auf die Harald Behrens von der Föhr Tourismus GmbH sofort angesprungen ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen