zur Navigation springen

Wyk auf Föhr : 15-Jährige von Gruppe junger Männer bedrängt

vom

Das Mädchen soll körperlich angegangen worden sein. Die Polizei sucht nach zwei mutmaßlichen Tätern.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2017 | 13:45 Uhr

Wyk | Ein junges Mädchen wurde am Donnerstagabend in Wyk auf Föhr Opfer eines Überfalls. Das berichtet die Polizei. Die 15-Jährige wurde demnach an der Strandpromenade von einer Gruppe Jugendlicher bedrängt, einer von ihnen soll sie körperlich angegangen sein.

Der Überfall ereignete sich nach Angaben der Polizei um 17.30 Uhr in Höhe des Kinder- und Jugendheimes Hamburg am Sandwall. Dort wurde das Mädchen aus der Gruppe der Jugendlichen hinaus bedrängt. Einer der jungen Männer habe sie in ein Gespräch verwickelt, während ein zweiter sie festhielt und sie körperlich bedrängte, heißt es im Polizeibericht. Die 15-Jährige habe sich losreißen können, woraufhin die Gruppe in Richtung Innenstadt davonlief.

Die Polizei sucht mit Personenbeschreibungen nach zwei Tätern, sie werden wie folgt beschrieben:

Erste Person: Etwa 19 Jahre alt, 1,80 Meter groß und sportlich. Bekleidet mit dunkler Jeans, grauem Kapuzenpullover und weißen Schuhen.

Zweite Person: Etwa 18 Jahre alt, 1,85 Meter groß und dünn, leichter Bartwuchs. Bekleidet mit verwaschener, zerrissener Jeans, schwarzer Strickjacke mit Kapuze und roten Turnschuhen der Marke Nike.

Beide Männer trugen während der Tat Kapuzen auf dem Kopf.

Die Kriminalpolizei in Niebüll ermittelt und bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 04661/40110 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert