Zwölf Kinder feierten Kommunion

Die Hauptdarsteller nach der feierlichen Erstkommunion in der katholischen Kirche. Foto: knudsen
Die Hauptdarsteller nach der feierlichen Erstkommunion in der katholischen Kirche. Foto: knudsen

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Husum | Zum ersten Mal am Tisch des Herrn zu sitzen - darauf arbeiteten zwölf Kinder der katholischen Gemeinde

St. Knud ein halbes Jahr lang hin. Jetzt hatten die je sechs Jungen und Mädchen im Alter von neun bis zehn Jahren Erstkommunion. Pfarrer Oliver Meik dankte Eltern und Paten, dass sie das bei der Taufe der Kinder gegebene Versprechen, sie auf ihrem Weg zu Gott zu begleiten, eingehalten hätten. Die Kommunion verglich der Priester mit einem großen Spiegel, der zerbricht: "In jeder einzelnen Scherbe ist das ganze Bild zu sehen. So ist es auch mit dem einen Brot und den vielen Teilen." Jesus sei in allen Stücken ganz.

Für die Kinder und ihre Eltern endete ein intensiver wöchentlicher Kurs, an dessen Anfang nicht jeder Erwachsene voller Freude gestanden habe, berichtet Pfarrer Meik. "Aber nun kam jemand zu mir und sagte, dass er nach erster Skepsis jetzt über das Ende des Kurses traurig sei." Nach den Sommerferien startet in

St. Knud bereits die nächste Vorbereitung auf die Erstkommunion.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen