Oldenswort : Zweirad-Oldies auf Tour

Peter Halene startet sein Motorrad– mit 95 Jahren das älteste bei dem Treffen.
Peter Halene startet sein Motorrad– mit 95 Jahren das älteste bei dem Treffen.

In Oldenswort trafen sich rund 100 Fans des dänischen Nimbus-Motorrads.

shz.de von
24. Juli 2018, 11:00 Uhr

Das dumpfe Grollen von Motoren erfüllte den Platz vor dem Oldensworter Schulgebäude, als rund 100 Fahrer mit nostalgischen Motorrädern ihre Maschinen für eine Ausfahrt starteten. Sie nahmen an einem dreitägigen Treffen der Interessengemeinschaft der Nimbus-Freunde Deutschland teil, das in diesem Jahr auf Einladung von Lothar und Simone Reigardt in dem Dorf stattfand.

Die Teilnehmer waren mit ihren zumeist auf Anhängern verladenen Maschinen aus Holland, Dänemark, der Schweiz und aus allen Teilen Deutschlands angereist. Sie eint die Freude am Fahren mit alter Technik, denn ihre Kräder gehören zu den seltenen Exemplaren, die zwischen 1919 und 1959 in Dänemark hergestellt wurden. Diese Kult-Vehikel werden von einem Vierzylinder-Motor angetrieben, der aus einem dreiviertel Liter Hubraum zwischen 18 und 22 PS schöpft. Einzige Ausnahme: Modelle der ersten Produktionsserie Nimbus 1, die nur mit der Hälfte der Leistung über eine Kardanwelle angetrieben werden.

Ein derartiges Exemplar aus dem Jahr 1923 hat der Düsseldorfer Peter Halene 60 Jahre später in einem „grausigen Zustand“ , jedoch mit dem alten Kennzeichen auf dem vorderen Schutzblech, erworben und seither viel Zeit und Geld investiert, um das „Ofenrohr“ zu restaurieren. Einziges Manko: Er darf damit nicht im Dunkeln fahren, weil der Originalscheinwerfer mit Gas betrieben wird. Für den Notfall hat er eine Halogenleuchte auf dem Lenker montiert.

Bei dem Treffen in familiärer Atmosphäre wurden jede Menge Erlebnisse mit den Oldies und technische Kniffe ausgetauscht. Der Höhepunkt war ein Corso zum Tankstellenmuseum von Adolf Trede in Osterwittbek- Feld. Dort entdeckten die Enthusiasten Tanksäulen aus einer Zeit, als ihre Kräder noch modern waren. Inzwischen produziert die frühere Motorradfabrik Staubsauger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen