zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

21. Oktober 2017 | 02:20 Uhr

Zwei Vorträge beim Viöler Seniorenbeirat

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Viöl | In der ersten öffentlichen Sitzung des Seniorenbeirates Viöl hielt Johannes Schaer einen Vortrag über Vorzüge und Gefahren der Pedelecs. Dabei stellte er fest, dass laut Unfallstatistik besonders die Senioren das Sorgenkind seien. Die Geschwindigkeit (25 Stundenkilometer) und die damit verbundenen Gefahren würden häufig unterschätzt. Zudem sollte unbedingt ein Helm getragen werden. Kauf, Beratung und Probefahrt sollten zudem in einem Fahrradgeschäft erfolgen.

Auch der zweite Vortrag von Peter Firner über seniorengerechte Versicherungen fand reges Interesse. Der Referent empfiehlt für Senioren über 60 Jahre eine Privathaftpflicht und eine Hausratsversicherung. Es sei unbedingt darauf zu achten, dass "Grob fahrlässig" nicht in der Verträgen ausgeschlossen werde. Senioren, die älter als 60 Jahre sind, könnten zudem eine verbilligte Versicherung beantragen. Zudem könne eine Zusatzversicherung als Ausfalldeckung abgeschlossen werden.

Vorsitzende Christa Schmidt-Stellbrinck zählte die ersten Aktionen des Viöler Seniorenbeirates auf. Dazu zählen unter anderem der Antrag an die Gemeinde, im Schwimmbad am Beckenrand Haltestangen aus Niro anzubringen. Zudem wurden die Diakoniestation Viöl und die Jahresversammlung des Sozialverbandes Deutschland, Ortsgruppe Viöl, besucht. Mit dem Seniorenbeirat Rantrum gab es einen regen Austausch und es wurden die Kreisseniorenbeirats-Sitzungen in Leck und Husum besucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen