zur Navigation springen

Husum in Feierlaune : Zwei tolle Tage rund um die Krokusse

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Eine Stadt huldigt ihrem Blütenmeer: Am Wochenende 28./29. März steht Husum ganz im Zeichen des 19. Krokusblütenfestes. Höhepunkte sind die Krönung der neuen Königin und der verkaufsoffene Sonntag.

Der Frühling hat Einzug in die längst nicht mehr so graue Stadt am Meer gehalten – und zahlreiche Krokusse verwandeln den Schlosspark in ein violettes Blütenmeer. Die Innenstadt ist mit lilafarbenen Fahnen geschmückt und zahlreiche Händler haben ihre Schaufenster zur Krokusblüte frühlingshaft dekoriert. Als weiteres absolutes Highlight werden verschiedene Husumer Gebäude rund um das Schloss und in der Innenstadt durch eine tolle Beleuchtung abends in ein zartes lilafarbenes Licht getaucht. Anlässlich der vier Millionen Krokusse, die den Schlosspark in diesen Tagen zu einer Sensation machen, wird das Krokusblütenfest in diesem Jahr am Wochenende 28. und 29. März gefeiert.

Am Sonnabend (28. März) ab 11 Uhr werden die Feierlichkeiten offiziell eröffnet – mit der Inthronisierung der neuen, für ein Jahr gewählten Krokusblütenkönigin auf der Treppe des Historischen Rathauses. Mit Katja Ingwersen wird die 15. Husumer Queen gekrönt – und alljährlich freuen sich die Besucher auf diese besondere Zeremonie. Danach stehen viele weitere Aktionen mit der neuen Königin und ihrer Vorgängerin Laura Kratochvil auf dem Programm – wie zum Beispiel die Stadtführung oder der Anschnitt der Krokusblütentorte.

Auf dem Schlosshof und im Seitenflügel des Schlosses in der König-Friedrich-V.-Allee findet wieder der beliebte Kunsthandwerkermarkt statt. Am Sonnabend und Sonntag freuen sich jeweils von 10 bis 18 Uhr etwa 50 Kunsthandwerker auf zahlreiche Gäste. Dabei können zum Beispiel österliche Glaseier und Glaskugeln mit tollen Motiven bewundert und für das bevorstehende Osterfest gekauft werden. Der geneigte Besucher ist sogar live dabei, wenn am Gasbrenner bunte Glasperlen entstehen. Oder man lässt sich einfach einen Ledergürtel nach Maß anfertigen. Die Kunsthandwerker präsentieren Unikate wie Skulpturen und Metallelemente, Ledertaschen und Schmuck, Schönes und Nützliches aus Stoff und Filz, Schmuck und tolle Keramiken für Haus und Garten, um der heimischen Scholle ebenfalls den letzten Schick für den Frühling zu geben. Auch der vielfach nachgefragte Bürstenmacher aus Marburg wird an diesem Wochenende mehr als 600 Bürsten präsentieren, die er mit natürlichen Werkstoffen auf historischen Maschinen herstellt.

Der Tine-Brunnen – Wahrzeichen Husums – ist Mittelpunkt des Treibens. Auf der „bunten Meile“ auf dem Marktplatz macht ein großer Blumen- und Pflanzenmarkt Lust auf den Frühling, und für den kleinen Hunger zwischendurch finden die Besucher eine vielfältige Auswahl. Auch auf der König-Friedrich-V.-Allee gibt es an Getränken und Speisen, was das Herz und der Magen begehren.

Shopping-Vergnügen ist anlässlich des Krokusblütenfestes ebenfalls garantiert – und zwar nicht nur am Sonnabend, sondern auch am verkaufsoffenen Sonntag. Die Einzelhändler der Innenstadt öffnen am 29. März von 12 bis 17 Uhr ihre Türen und laden die Gäste zu einem gemütlichen Sonntagsbummel durch die zahlreichen Fachgeschäfte ein. Die Kunden finden hier Bekleidung, Spielwaren, Schmuck, Schuhe, Bücher und alles, was sie jetzt für den Frühling noch benötigen.

Um den Besuchern die Parkplatzsuche zu erleichtern, bietet die Werbegemeinschaft auch in diesem Jahr – gegen einen kleinen Obolus – einen Shuttle-Service von der Multifunktionsfläche hinter dem neuen Baumarkt Obi bis in die Innenstadt an. Genug gute Gründe also für einen Ausflug in die Kreisstadt, die sich am kommenden Wochenende in frühlingsbunten Farben präsentiert.

 

Grieg, Dvorák und Schumann zum Abschluss

Das 19. Husumer Krokusblütenfest schließt mit einem außergewöhnlichen Konzert des Collegium musicum der Kreismusikschule Nordfriesland ab. Am Sonntag, 29. März, erklingen ab 17 Uhr im Nordsee-Congress-Centrum gleich zwei der bedeutendsten Werke der Sololiteratur für Klavier und Cello: das Klavierkonzert a-Moll, op. 16, von Edvard Grieg und das  Cellokonzert h-Moll, op. 104, von Antonín Dvorák. Außerdem steht die berühmte Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97, „Rheinische“ von Robert Schumann auf dem Programm. Als Solisten treten Katharina Hack, Klavier, und  Friedemann Magaard, Cello, in Erscheinung.

Katharina Hack ist 21 Jahre alt, stammt aus Dortmund und studiert Musik in Köln beziehungsweise Lübeck. Sie ist schon mit diversen Orchestern aufgetreten und unter anderem Preisträgerin des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“. Friedemann Magaard – Geschäftsführer des Christian-Jensen-Kollegs in Breklum – ist langjähriges Mitglied des Collegium musicum und   spielt den zweiten Satz aus dem Cellokonzert von Antonin Dvorák.

Das von Henning Bock geleitete Orchester  setzt sich aus engagierten Amateurmusikern zusammen, die nicht nur aus Nordfriesland, sondern auch aus der Region Schleswig-Flensburg zu den Proben anreisen. Für dieses von der Nospa-Kulturstiftung NF geförderte Konzert erhält das Collegium musicum  Unterstützung von Musikern aus Kiel und Frankfurt. Karten gibt es in der Schlossbuchhandlung und an der  Abendkasse.

 

Das Programm

 

Sonnabend, 28. März

10.30 Uhr Aufmarsch des Spielmannszuges & Jugendblasorchesters Rödemis bis zum Historischen Rathaus.

11 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Uwe Schmitz mit anschließender Krönung der Krokusblütenkönigin (Historisches Rathaus)

15.30 Uhr Anschnitt der Krokusblütentorte durch die neue Krokusblütenkönigin im Café-Restaurant C.J. Schmidt (Dachgarten, Großstraße)

20 Uhr  Nachtwächter-Rundgang durch das nächtliche Krokusblütenmeer im Schlossgarten (Treffpunkt: Historisches Rathaus, Großstraße 27)

Sonnabend und Sonntag:

 10 bis 18 Uhr  Blumen- und Pflanzenmarkt auf dem Markt. „Mönche“ des Lions-Clubs Husum-Goesharde verkaufen vorgezogene Krokusse in Blumentöpfen – ein Großteil des Verkaufspreises wird für einen guten Zweck verwendet.

10 bis 18 Uhr Kunsthandwerkermarkt im Schlosshof, Kulinarische Meile auf der König-Friedrich-V.-Allee am Schloss. Jeweils 14.30 Uhr Stadtführungen mit der neuen Krokusblütenkönigin (Treffpunkt: Historisches Rathaus, Großstraße 27)

Sonntag, 29. März

12 bis 17 Uhr Verkaufsoffener Sonntag,  Innenstadt. Von 10.30 bis 17.45 Uhr wird voraussichtlich im Zehn-Minuten-Takt ein Shuttle-Verkehr zwischen der Multifunktionsfläche hinter dem neuen Obi-Baumarkt (Buschkamp, Gewerbegebiet Ost) und der Innenstadt (Großstraße, Haltestelle am Husumer Kaufhaus) eingerichtet. Das Hin- und Rückfahrtticket kostet 50 Cent, Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

17 Uhr Abschlusskonzert des Collegium musicum der Kreismusikschule Nordfriesland im Nordsee-Congress-Centrum (Am Messeplatz 12-18).

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen