zur Navigation springen

Husums Naherholungsgebiet : WWF veranstaltet Informationsveranstaltung zum Dockkoog

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Noch mal alle Varianten angucken: Der WWF lädt im Januar zu einer Dockkoog-Infoveranstaltung ein.

Um die verschiedenen Varianten der Dockkoog-Gestaltung einer breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können, lädt der World Wide Fund For Nature (WWF) am Dienstag, 10. Januar, ab 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in den Ratssaal des Rathauses ein. Der WWF hatte gemeinsam mit verschiedenen Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Küstenschutz und Tourismus in einer Arbeitsgruppe verschiedene Varianten für die Neugestaltung des Husumer Naherholungsgebiets erarbeitet. Den von der Arbeitsgruppe favorisierten Vorschlag, nämlich den Dockkoog-Deich zu öffnen und das Gelände zu fluten, um eine kleine Hotel-Hallig entstehen zu lassen, haben die Stadtpolitiker allerdings schon mehrheitlich abgelehnt.

CDU und SPD hatten durchgesetzt, dass die Verwaltung bis Mitte kommenden Jahres eine Variante zu erarbeiten hat, bei der der Dockkoog-Deich verstärkt und ein Hotel auf dem Gelände gebaut werden kann (wir berichteten).

Trotzdem sollen bei der Informationsveranstaltung des WWF noch einmal alle möglichen Varianten vorgestellt werden – auch die politisch nicht gewollte Hallig.

„In der Veranstaltung können Sie mehr über die Ergebnisse des Planungsprozesses erfahren“, heißt es in der Einladung. Zudem stünden Mitglieder der Projektgruppe – darunter auch Dr. Johannes Oelerich, Direktor des Landesbetriebes für Küstenschutz – für Fragen und Diskussionen bereit.

Der WWF würde sich über Anmeldungen für die Veranstaltung per E-Mail an jannes.froehlich@wwf.de oder unter Telefon 04841/668558 freuen, um besser planen zu können. Interessierte Bürger können aber auch spontan vorbei kommen. Wer sich zur Einstimmung auf den Abend in den Abschlussbericht der Arbeitsgruppe einlesen möchte, kann diesen im Internet auf der Seite www.wwf.de/watt/pikkowatt finden und herunterladen. Er ist zudem im Nationalpark-Haus Husum auch kostenlos gedruckt erhältlich oder per E-Mail zu bestellen.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2016 | 13:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen