zur Navigation springen

Ohne Leine los : Wo der Hund auch Hund sein darf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt sich der Hundefreilauf in Bredstedt. Er besteht seit einem Jahr und wird tierisch gut angenommen. Selbst Urlauber legen ihre Reiseroute so, dass sie ihren Vierbeinern Auslauf auf dem Platz am Hochfahrweg bieten können.

Genau seit einem Jahr gibt es den Hundefreilauf in Bredstedt. Am Sonnabend (12.) ist es exakt 365 Tage her, dass der erste Pfahl auf dem 6000 Quadratmeter großen Gelände am Hochfahrweg eingeschlagen wurde. Inzwischen nutzen 40 Mitglieder den Platz. Sie kommen nicht nur aus Bredstedt und den umliegenden Gemeinden, sondern auch von Nordstrand, aus Großenwiehe und dem Schleswiger Raum. Der Platz gilt als Vorzeigeobjekt. Vertreter anderer Gemeinden informieren sich dort, um ähnliches in ihrem Einzugsbereich zu gestalten.

„Das sichere und vor allem saubere Gelände bietet den Hunden und ihren Haltern einen stressfreien Aufenthalt“, so Vorstandsmitglied Iris Staude. Die Hunde könnten ihre Geschicklichkeit beweisen und ihrem Bewegungsdrang gerecht werden. Der 230 Meter lange Außenzaun biete die ideale Voraussetzung für lange Rennwege und der naturbelassene Teil des Geländes „Schnüfflern“ Gelegenheit zum „Zeitung lesen“. Der Erlebnisbereich werde nach und nach erweitert. Zwei Schutzhütten bieten bei Regen eine Unterstellmöglichkeit.

„Was wir in dem einen Jahr aufgebaut haben, erstaunt uns schon fast selbst,“ so Vorsitzender Frank-Michael Schoof. Was ihn besonders freut: „Alle Mitglieder stehen uneingeschränkt hinter der Idee und ihrer Umsetzung.“ Die Vereinsmitglieder besitzen einen Schlüssel und können Gäste auch außerhalb der Öffnungszeiten auf das Gelände lassen. Für kleinere Hunde wird eine „Mops & Co-Zeit“ angeboten, in der sie den Freilauf für sich alleine haben.

Für die stellvertretende Vorsitzende Anette Deyerling haben sich die erhofften schönen Nebeneffekte voll bestätigt: „Der Tierschutz und die artgerechte Haltung der Hunde sind die Grundpfeiler unserer Einrichtung. Das freie Laufen, gemeinsame Spielen und Schnüffeln fördert nicht nur das Sozialverhalten unserer Hunde, sondern bietet gerade unterforderten Vierbeinern die richtige Beschäftigung, die selbst lange Spaziergänge nicht ersetzen.“ Neue Bekanntschaften und sogar Freundschaften sind entstanden. Erfreulich sei auch, dass viele Feriengäste den Freilauf nutzen. Einige hätten sogar ihr Reiseziel danach ausgesucht. Andere legen bei der Durchreise einen Stopp ein, um ihren Tieren Auslauf zu ermöglichen. „Von unseren Urlaubern haben wir erfahren, dass Hundfreiläufe in vielen Teilen der Republik noch gar nicht bekannt sind“, so Iris Staude.

Trotz aller positiven Effekte spürt der Verein aber auch Widerstände. „Es gibt Menschen, die einen Hundefreilauf für überflüssig halten. Ihr Argument lautet meist, man könne den Hund überall laufen lassen“, so Staude. Aber gerade das sei ein Trugschluss. „Von April bis Ende Juli ist selbst in den Feldern Leinenzwang, und viele Landwirte und Jäger sehen es auch außerhalb dieser Zeit nicht gern, wenn Hunde frei auf ihren Feldern laufen und Hasen und Rehen hinterher jagen.“ Dies werde jedoch ebenso häufig mißachtet, wie das Aufsammeln der Hinterlassenschaften der Hunde. Speziell im Sparkassenpark in Bredstedt zeige sich immer wieder, dass es Konfliktpotentiale zwischen Hundebesitzern und Spaziergängern gibt.

Ein Landwirt am Hochfahrweg ließ sogar anwaltlich beim Kreis prüfen, ob der Hundefreilauf auf rechtlichen Grundlagen entstanden ist und zweifelte die Einhaltung der baurechtlichen Vorschriften an. Schließlich würde der Freilauf einen Wildwechsel stören, das Wild vergrämen und zudem würde ihm Jagdfläche fehlen. Der Kreis bestätigte, so Vorstandsmitglied Horst Deyerling, dass die geltenden Vorschriften eingehalten wurden. Ein Nachmessen des Zaunes durch den Landwirt ergab, dass der an einigen Stellen fünf Zentimeter hoher ist als die erlaubten 1,50 Meter. „Selbstverständlich haben wir diesen Zustand sofort korrigiert,“ so Deyerling.

Öffungszeiten und Infos unter www.hundefreilauf-bredstedt.de.

Wegen eines Trauerfalls wird das für Sonnabend (12.) geplante Fest des Vereins verschoben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen