Willkommen an Bord: "Open Ship" im Außenhafen

Avatar_shz von
13. August 2011, 11:21 Uhr

Husum | Morgen ist "Open Ship" im Außenhafen: Die beliebte Schiffsbesichtigung zu den Hafentagen ist von 10 bis 17 Uhr möglich. Damit möchte die Hafen Event GmbH die wirtschaftliche Bedeutung des Husumer Hafens unterstreichen. Bereits heute sind von ihm mehr als 600 Arbeitsplätze abhängig, und in Zeiten boomender Windenergie- und Offshore-Entwicklung wird er immer wichtiger.

Mehr als 40 Wasserfahrzeuge setzt der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz ein - zwei davon können besucht werden: Der Schubschlepper "Odin" und die Ölfang-Barge "Lüttmoor". Die jeweils rund 30 Meter langen Schiffe wurden speziell für den Landesbetrieb konstruiert und gebaut. 2006 wurden sie in Dienst gestellt. Ist Öl im Meer zu beseitigen, schiebt oder schleppt die "Odin" die "Lüttmoor" zum Einsatzort. Um optimal manövrieren zu können, sind Schubschlepper und Ölbarge mit einem Jetantrieb ausgestattet. Die Ölfangbarge kann mit Hilfe zweier Trichterarme und eines Bürstensystems bis zu 240 Kubikmeter Wasser/Öl-Gemisch pro Stunde aufnehmen. Der Schubschlepper bietet Unterkunft für vier Mann Besatzung sowie für weitere sechs Personen im Öleinsatz. Beide Schiffe sind so konstruiert, dass sie im Watt trockenfallen können.

Das Unternehmen ATR-Landhandel öffnet die MV "Ilka" für Gäste. Das Schiff trifft gegen 13.30 Uhr voll beladen aus Hamburg ein und die Ladung wird erst nach der Besichtigung gelöscht. Die "Ilka" wurde 1985 gebaut und ist insgesamt 71 Meter lang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen