Workshop im Nordsee-Museum : Wie ein buntes Kinderbuch entsteht

Museums-Mitarbeiterin Franziska Horschig hat den Workshop organisiert.
Museums-Mitarbeiterin Franziska Horschig hat den Workshop organisiert.

Einer Kinderbuch-Illustratorin über die Schultern geschaut: Im Rahmen der Ausstellung „Schattentiere und Sonnengucker“ lädt das Nordsee-Museum in Husum zu einem Workshop mit Isa Dietrich ein.

shz.de von
12. Juni 2014, 14:00 Uhr

Verliebte Elefanten, in Supermärkten umherfliegende Supermänner und bleistiftzarte Fantasiewesen trifft man zurzeit im Nordsee-Museum. Dort widmet sich die Ausstellung „Schattentiere und Sonnengucker“ den beeindruckenden und vielfältigen Arbeiten der in Schleswig-Holstein ansässigen und preisgekrönten Buchillustratoren Eva Muggenthaler, Jens Rassmus und Einar Turkowski.

Doch wie kommen die Zeichnungen überhaupt ins Bilderbuch? Welche kreativen und handwerklichen Prozesse gehen dem gedruckten Kinderbuch voraus? Ein Workshop gibt am Sonnabend, 14. Juni, von 14 bis 16 Uhr im Nissenhaus Einblicke in die spannende Berufspraxis der klassischen Illustrationskunst. Isa Dietrich, pensionierte Kinderbuch-Illustratorin aus Husum, zeigt eine Auswahl an vielfältigen Bilderbuchzeichnungen, die im Laufe ihrer fast 40-jährigen Tätigkeit für mehrere Verlage entstanden sind, und erläutert deren Entstehungsgeschichte.

Im Anschluss an diesen anregenden Blick hinter die Kulissen praktischer Bilderbucharbeit, dürfen die Teilnehmer selbst zu Stift und Papier greifen und unter der erfahrenen Anleitung von Isa Dietrich eigene Illustrationen entstehen lassen. Das Angebot, das sich an interessierte Erwachsene und Kinder ab neun Jahren richtet, ist kostenlos. Um Anmeldung unter Telefon 04841/2545 wird gebeten.

Die Ausstellung „Schattentiere und Sonnengucker. Kinderbuchillustration aus Schleswig-Holstein“ ist noch bis Sonntag, 22. Juni, im Nordsee-Museum zu sehen – Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen