Neue Dachmarke: „Energieküste“ : Westküstenkreise bündeln Batterie- und Wasserstofftechnologie

Avatar_shz von 21. September 2020, 16:08 Uhr

shz+ Logo
Blick auf die neue Wasserstoff-Produktionsanlage des größten deutschen Wasserstoffmobilitätsprojekts eFarm. Hier soll künftig mit Windkraft Wasserstoff für die Nutzung in Fahrzeugen und Betrieben hergestellt werden.

Blick auf die neue Wasserstoff-Produktionsanlage des größten deutschen Wasserstoffmobilitätsprojekts eFarm. Hier soll künftig mit Windkraft Wasserstoff für die Nutzung in Fahrzeugen und Betrieben hergestellt werden.

Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg schmieden unter neuer Dachmarke eine Allianz für die Energiewende.

Nordfriesland/Kiel | Die „Energieküste“ ist offiziell an den Start gegangen. So heißt die neue Dachmarke und Plattform für Schleswig-Holsteins führende Energieregion, die Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) und die Regionale Kooperation Westküste im Kieler Landeshaus präsentiert haben. Internationale Vermarktung der Region Zukünftig wollen damit die vier in der Koope...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen