Kampfsport : Wenn Judo auf Aikido trifft

Die Technik kommt aus der Mitte: Duncan Underwood legt die Teilnehmer des Trainings zu Demonstrations-Zwecken aufs Kreuz. Foto: hn
Die Technik kommt aus der Mitte: Duncan Underwood legt die Teilnehmer des Trainings zu Demonstrations-Zwecken aufs Kreuz. Foto: hn

Gemeinsame Übungseinheit der Kampfsportler aus Oldenswort und Husum mit erfahrenem Trainer

Avatar_shz von
13. April 2013, 08:47 Uhr

Husum | Judo heißt auf Japanisch "der sanfte Weg", Aikido setzt sich zusammen aus den Worten Liebe, Lebensenergie und Weg. Beides sind Kampfsportarten mit einer langen Tradition und einer sehr ähnlichen Philosophie, sogenanntes Budo. Da hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Während beim Judo jeder Angreifer auch gleichzeitig attackiert werden kann, sind beim Aikido die Rollen klar verteilt:

eine reine Selbstverteidigung also.

Die Aikidoka aus Oldens wort waren zu Gast bei den Judoka aus Husum. Duncan Underwood (5. Dan / Aikido) gab eine Trainingseinheit und zeigte Techniken gegen unterschiedliche Angriffsformen. Für die Judoka war es ungewohnt, sich gegen Messerangriffe oder Schläge zu verteidigen, doch alle haben hochmotiviert mitgemacht.

"Nicht der Arm macht die Technik, der ganze Körper muss eingesetzt werden. Die Technik kommt aus der Mitte", betonte Underwood immer wieder. Das hörte sich erheblich leichter an als es ist, besonders wenn der Gegner mit einem Messer vor einem steht und alle Bewegungen und Drehungen noch ungewohnt sind. Doch zum Glück wurde nur mit einem Holzmesser geübt. Nach ein paar Übungen gelang es allen, den Angreifer zu entwaffnen.

Auch die umgekehrte Situation wurde trainiert: Wie verhält man sich, wenn einem jemand das Messer abnehmen will? Blitzschnell konnte auch dieser Angriff mit einem Hebel des Handgelenkes abgewehrt werden.

Nach 90 Minuten war das Training vorbei und zwei Trainier blickten in verwunderte Gesichter, weil die Zeit wie im Flug verging. "Es ist hochinteressant zu sehen, wie viele unterschiedliche Perspektiven und Facetten es bei beim Budo gibt. Ich bin jetzt schon so lange dabei und entdecke immer wieder faszinierende Aspekte", sagte ein hochzufriedener Thomas Schraga, der Trainer der Judoka nach dem Training. "Das müssen wir unbedingt wiederholen." Damit war auch Duncan Underwood einverstanden.

Interessierte finden die entsprechenden Trainingszeiten im Internet unter www.aikido-eiderstedt.de oder www.husum75.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen