zur Navigation springen

Einmal Koch sein : Wenn der Nachwuchs den Kochlöffel schwingt

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Spaß in der Küche: Dank der Aktion „Ferien-Freude“ vom Lions-Club Husum-Goesharde und dem Sozialverband durften Kinder im Mildstedter Kirchspielskrug Koch spielen.

shz.de von
erstellt am 19.Aug.2014 | 09:00 Uhr

Das war vielleicht ein Spaß: Im Rahmen der Aktion „Ferien-Freude“ hatte der Lions-Club Husum-Goesharde eine Gruppe Kinder zum gemeinsamen Kochen in den Kirchspielskrug Mildstedt gebeten. Hinter dem Projekt steht die Idee, daheimgebliebenen Schülern spannende Sommerferien zu bescheren. ,,Zielgruppe sind vorrangig Familien mit Kindern, die sich keine Urlaubsreise leisten können, aber auch Menschen mit Behinderungen“, erklärt Uwe Nissen vom Lions-Club.

Finanziert wird das Ganze über einen Etat sowie durch kooperierende Einrichtungen und Unternehmen. Abenteuer auf dem Mars-Skipper-Hof in Kotzenbüll, Badespaß in der Dünentherme in St. Peter-Ording und ein Besuch der Polizeistation in der Poggenburgstraße – das waren nur einige der Programmpunkte in diesem Jahr. ,,Die Aktionen sind sehr abwechslungsreich und es wird den Kindern immer einiges geboten“, freute sich Mutter Ramona Petersen. Der Sozialverband und der Husumer Leo-Club „Achtern Diek“ unterstützen die Aktion.

Diesmal lag der Fokus auf dem Kulinarischen: Unter Anleitung von Küchenchef Timo Siegfriedsen und seinem Team bereiteten Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 14 Jahren verschiedene Speisen für ein großes Büffet zu. Ab neun Uhr wirbelten die kleinen Köche durch die Küche des Restaurants. ,,Die sind super motiviert“, stellte Inhaber Siegfriedsen erfreut fest. Um halb zwölf war dann die reichhaltige Tafel im Gastraum gedeckt. Stolz präsentierten die Kinder Salat, Schnitzel, Kartoffelpüree und Pfannkuchen – alles frisch zubereitet und ohne künstliche Zusätze. ,,Wir wollen den Kindern zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, gesund und frisch zu kochen. Tiefkühlkost kommt bei uns nicht auf den Tisch“, machte Siegfriedsen deutlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen