Tating : Wenn der Handwerker abwandert: Gemeinde kritisiert Regelung für Gewerbe

Avatar_shz von 07. Oktober 2020, 15:21 Uhr

shz+ Logo
Eine der wenigen Einnahmequellen für Gewerbsteuer in Tating: der Solarpark an der Bahnstrecke nach St. Peter-Ording.

Eine der wenigen Einnahmequellen für Gewerbsteuer in Tating: der Solarpark an der Bahnstrecke nach St. Peter-Ording.

Im Dorf dürfen sich kaum noch Gewerbe- und Handwerksbetriebe ansiedeln, dadurch fallen Steuereinnahmen weg.

Tating | In der jüngsten Gemeindevertreter-Sitzung von Tating stellte sich der neue Amtsdirektor Matthias Hasse vor. In Oldenswort, Westerhever, Tetenbüll und St. Peter-Ording war er seit seiner Amtseinführung am 1. August bereits gewesen. Es ist ihm ein Anliegen, alle Gemeindevertretungen persönlich kennenzulernen. In der Sitzung wurde er auf ein Problemfeld ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen