Hunde-Eis aus St. Peter-Ording : Wau! Ein Eis mit Rindergeschmack

Finn ist begeistert von Herrchen Arnold Eggert  – denn der weiß, was ihm an heißen Tagen schmeckt.
Finn ist begeistert von Herrchen Arnold Eggert – denn der weiß, was ihm an heißen Tagen schmeckt.

Sein Herrchen weiß, was Finn schmeckt – und was den Rhodesian Ridgeback abkühlt: ein Hunde-Eis aus St. Peter-Ording. Dort produzieren die Zwillingsbrüder und Studenten der Wirtschaftswissenschaften Roman und Raoul Brauner die kulinarische Abkühlung für Vierbeiner.

23-1861327_23-54833104_1381228557.JPG von
19. Juli 2014, 12:00 Uhr

Dieser Blick. Diese Aufgeregtheit. Diese Gier. Arnold Eggert hält etwas ganz Besonderes in die Luft. Das ahnt Finn. Nein, er weiß es ganz genau. Der fünfjährige Rhodesian Ridgeback ist heiß – im Gegensatz zu dem, was sein Herrchen in der Hand hält. Das ist nämlich kalt. Gefroren. Hunde-Eis.

„Cold & Dog Frozen Joghurt“ heißt der Inhalt des kleinen Pappbechers, den Eggert seinem Hund vor die Nase hält. Für den Inhaber der Giftbude in der St. Peteraner Badallee ist das Hundeeis eine sinnvolle Ergänzung zu seinem Warenangebot – unter anderem stellt er handgenähte Halsbänder aus Segeltuch her. Eher zufällig ist er über das tierfreundliche Schleckvergnügen für Vierbeiner gestoßen. Die Zwillingsbrüder Roman und Raoul Brauner (25) aus Berlin haben es vor knapp einem Jahr auf den Markt gebracht und versuchen nun, es auf dem Markt zu etablieren. In ihrer Hundeeis-Manufaktur stellen die beiden Frozenjoghurt in den Geschmacksrichtungen Bio-Rind und Wildlachs her.

„Vor zwei Jahren haben wir mit einer Eismaschine einfach drauflos probiert“, sagt Raoul Brauner, der mit seinem Bruder in Potsdam Wirtschaftswissenschaften studiert. Nebenher läuft die Produktion und Vermarktung ihres gefrorenen Produktes, dessen Herstellung sie von einem Berliner Eismeister gelernt haben. „Wir produzieren nach eigener Rezeptur und ganz ohne chemische Zusatzstoffe“, versichert Roman Brauner. „Gesunde Zutaten wie laktosefreier, probiotischer Naturjoghurt, Karotten, natürliche Süße der Agave sowie Raps- und Leinöl lassen das Eisvergnügen zum Erlebnis werden“, formuliert Raoul im Stil eines Werbetexters.

Zwar hat der Student das Eis noch nicht selbst probiert, vertraut aber dem Urteil von Familienhund Charlie und dem von weiteren rund 700 tierischen Testern. Bettelblick und Schwanzwedeln standen während der Projektphase und vor der Markteinführung ganz oben auf der Bewertungsskala. Das Rezept für das Hundeeis wurde in Zusammenarbeit mit Tierärzten entwickelt und von einem Berliner Fachlabor für den Verzehr freigegeben.

Ein Werbegag? Unnützes Zeug? „Mitnichten“, sagt Roman Brauner. „Wer mit Hunden zu tun hat, weiß, dass Hunde schnell ins Schwitzen geraten und ein starkes Wärmeempfinden haben.“ Neben Wasser sei das Eis somit eine nicht nur ergänzende, sondern zugleich wesentlich frischere Alternative für Bello.

Dem stimmt Rhodesian Ridgeback Finn denn auch zu – während Herrchen Arnold Eggert zur Eisbox geht, folgt ihm der fünfjährige Rüde hoffnungsvoll. Mit Erfolg: Kaum hat Eggert den Pappdeckel abgezogen, bahnt sich Finns Zunge den Weg in den Becher. Lecker.

In Schleswig-Holstein gibt es den Frozen Joghurt in St. Peter-Ording bei der „Giftbude“ sowie auf Sylt bei „Quartier3neun“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen