Schottischer Abend in Hattstedt : Watten-Pipeband tritt mit Ceilidh Project auf

Dörte Hansen (vorn) mit den Musikern der Gruppe Ceilidh Project.
Dörte Hansen (vorn) mit den Musikern der Gruppe Ceilidh Project.

Die Hattstedter Watten-Pipeband steht am Sonnabend, 19. März, mit der Band Ceilidh Project auf der Bühne. Zu den schottischen Melodien sorgt Dörte Hansen mit ihrer Tenor Drum und den gewirbelten Schlegeln für Stimmung.

shz.de von
24. Februar 2016, 06:15 Uhr

Fans der schottischen Folklore können sich am Sonnabend, 19. März, in Christiansens Gasthof in Hattstedt auf einen besonderen musikalischen Höhepunkt freuen. Die Band Ceilidh Project gestaltet mit der Hattstedter Watten-Pipeband einen schottischen Abend. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Die Pipeband spielt Melodien der schottischen Highlands, das Drumchorps der Band sorgt mit Showeinlagen für Stimmung und Ceilidh Project tritt im Kilt auf. Ein echter Hingucker ist aber Dörte Hansen aus Hattstedt mit ihrer Tenor Drum, die mit gewirbelten Schlegeln gespielt wird. „Sie ist so ziemlich das Beste im Norden auf ihrem Instrument“, sagt Jörg Bernkopf, der Bandleader Ceilidh Project. Neben ihm gehören Erik Frotscher (Gitarre und Gesang), Gordon McPherson (Bass) und Rune Quint (Snare Drum) zur Formation.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert