zur Navigation springen

Umfrage in St. Peter-Ording und auf Eiderstedt : Was will der Gast?

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

In St. Peter-Ording werden die Urlauber alle drei Jahre befragt, nun wurde die Aktion erstmals auf Eiderstedt ausgedehnt. Die Ergebnisse werden am 24. Februar im Nordseebad vorgestellt.

Wer im Tourismus erfolgreich sein will, der muss wissen, was der Urlauber sich wünscht. Um am Puls der Zeit zu bleiben, lässt die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording (TZ) alle drei Jahren eine Gästebefragung vornehmen. 2015 wurde nun erstmals das gesamte Gebiet der Lokalen Tourismus-Organisation St. Peter-Ording/Eiderstedt unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse werden in der Reihe „TZ im Dialog“ am Mittwoch (24. Februar) vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt wie immer um 17.30 Uhr im Dünen-Hus in St. Peter-Ording und endet gegen 19 Uhr.

Kai Ziesemer vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH (NIT) in Kiel gibt interessante Einblicke in Gemeinsamkeiten und Unterschiede des touristischen Erlebnisses auf der gesamten Halbinsel Eiderstedt. Wie ist die Altersstruktur unserer Gäste? Welche Entscheidungsgründe bringen die Gäste zu uns? Welche Noten geben die Gäste uns für unser Urlaubsgebiet? Wie ist die Zufriedenheit unserer Gäste? „TZ Im Dialog“ gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen, frisch aus aktuellen Ergebnissen der Gästebefragung Schleswig-Holstein.

Anmeldung unter dem Stichwort „TZ im Dialog“ an: c.hoefinghoff@tz-spo.de (per E-Mail) oder per Telefon
unter 04863/999 225.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert