zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

16. Dezember 2017 | 08:29 Uhr

Was piept denn da?

vom

Das Vogelschutzgebiet südwestlich von Süderstapel ist jetzt mit einer Informationstafel ausgestattet

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Süderstapel | Mehr als 120 Regionen in Schleswig-Holstein sind mit diesen Informationstafeln bereits ausgestattet - das 17. Gebiet in der Eider-Treene-Region ist der Westerkoog in der großen Eiderschleife, südwestlich von Süderstapel. Bürgermeister Dr. Alexander Schmitz-Neuber enthüllte gemeinsam mit Julia Jacobsen von der Integrierten Station Eider-Treene-Sorge und Westküste bei recht windigem Wetter die Tafel. Zahlreiche Naturfreunde waren bei der offiziellen Übergabe dabei, zumal mit Hans-Gerhard Dierks vom örtlichen Naturschutzverein ein kundiger Führer durch dieses Vogelschutzgebiet zur Verfügung stand.

Auch Faltblätter liegen bereit


Das rund 260 Hektar große Niederungsgebiet ist Teil des Europäischen Vogelschutzgebietes Eider-Treene-Sorge-Niederung. In den naturnahen Röhrichten und auf den Feuchtwiesen finden sich viele Tiere und Pflanzen, die andernorts kaum noch anzutreffen sind. Über diese Flora und Fauna gibt das Besucher-Informationssystem Auskunft. An dieser Tafel liegen Faltblätter aus, so dass sich Besucher auch ohne Führer im Koog zurechtfinden. Die Teilnehmer der Einweihungs-Runde hatten den Vorteil, dass sie an einer exklusiv geführten Fahrradtour teilnehmen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen