Aus den Gemeinden : Wachwechsel bei Immenstedts Wehr

Danny Gröper (l.) und sein Vorgänger Heiko Hansen.
Foto:
Danny Gröper (l.) und sein Vorgänger Heiko Hansen.

Danny Gröper löst Heiko Hansen ab, der die Immenstedter Wehr 15 Jahre lang anführte.

shz.de von
19. Januar 2018, 11:00 Uhr

Weil der langjährige Gemeindewehrführer Heiko Hansen schon vor über einem Jahr bekanntgegeben hatte, dass er ab 2018 nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehen wird, hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Immenstedt Zeit genug, sich um einen geeigneten Nachfolger zu bemühen. Den fanden sie im bisherigen Stellvertreter Danny Röper (41), der sich auf die Übergabe intensiv vorbereitete: Noch vor den geplanten Wahlen absolvierte er alle für die Wehrführung erforderlichen Lehrgänge und wurde im Rahmen der Generalversammlung dann auch einstimmig zum neuen Wehrführer gewählt.

Das Amt seines Stellvertreters übernimmt der bisherige Gruppenführer Niels Carstensen. Für ihn rückt Daniel Wachtmann nach, der zwar erst seit einem Jahr dabei ist und auch erst an diesem Abend offiziell in die Wehr aufgenommen wurde. Da er aber auf eine lange Feuerwehr-Karriere zurückblicken kann, sich seit seinem Umzug von Iserlohn nach Immenstedt sehr engagiert zeigte und zu einer wertvollen Stütze der Wehr wurde, sprachen die 26 Wahlberechtigten auch ihm ihr vollstes Vertrauen aus. Ebenso Maik Clausen, der zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt wurde.

Aber auch sonst wird dieses Jahr für die Immenstedter Wehr nicht langweilig, denn sie wird ein neues Fahrzeug bekommen und muss zudem am Gerätehaus gravierende Umbauten vornehmen. „In vier Wochen geht es los mit der Entrümpelung der Räume“, kündigte Danny Röper an. Er rechnet mit einer Bauzeit von zweieinhalb bis drei Monaten und hofft, dass alles fertig ist, bevor Ende März/Anfang April das neue Einsatzfahrzeug kommt.

Aktuell gehören der Immenstedter Wehr 30 aktive Feuerwehrmänner an. Hinzu kommen je zehn Kräfte in der Reserve und in der Ehrenabteilung, 103 fördernde Mitglieder und in der Jugendfeuerwehr Immenstedt-Ahrenviöl 37 Nachwuchskräfte – darunter sind acht Mädchen.

Im Laufe der Versammlung wurde Manfred Poschkamp für seine 60-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Alle anderen noch ausstehenden Ehrungen erfolgen Ende des Monats beim Feuerwehrball.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen