Trubel in Garding : Von Bier-Tagen bis Ladies-Night

Der erste Bürgerflohmarkt in Garding war ein Publikumsmagnet. In diesem Jahr findet er am 27. Mai statt.
Foto:
Der erste Bürgerflohmarkt in Garding war ein Publikumsmagnet. In diesem Jahr findet er am 27. Mai statt.

Ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm erwartet Einheimische und Gäste in Garding von Ostern bis Dezember.

von
13. Februar 2018, 14:00 Uhr

Biertage, Bürgerflohmarkt und Familientag – im vergangenen Jahr gab es einige neue Angebote im Veranstaltungskalender von Garding. Und weil sie so gut ankamen, sollen sie auch drinbleiben, wie Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt erklärt. So wird der Bürgerflohmarkt am 27. Mai für Trubel in der Stadt sorgen. „Er ist von privat für privat“, betont die Stadt-Chefin. Wer einen Stand möchte, meldet sich beim Stadtmarketing. Bei den Biertagen gibt es eine entscheidende Änderung: Sie werden am 29. und 30. Juni stattfinden, also nur am Freitag und Sonnabend, und nur abends von 18 bis 24 Uhr. Für Musik sorgen unter anderem die Greyhounds. Organisiert wird das ganze zusammen mit dem Verein „Wir für Garding“.

Eine Änderung wird es auch beim Spezialitätenmarkt der Landfrauen geben. Er bleibt zwar bei seinem angestammten Termin, am letzten Sonntag im Juli, also dem 29., allerdings wird er nicht mehr, wie in den Vorjahren, mit dem Stadtfest zusammen abgehalten. Darauf haben sich der Landfrauen-Verein Eiderstedt und die Stadt geeinigt. „Im vergangenen Jahr waren die Gäste vom Angebot des Stadtfestes schon recht gesättigt“, erläutert Marktleiterin Dörte Rickerts. Auch habe es Probleme mit der Aufbau-Logistik für den Spezi-Markt bei gleichzeitigem Stadtfest-Betrieb gegeben. „Wir danken für die volle Unterstützung der Stadt. Und es ist ja auch ein Fest für Garding“, so Dörte Rickerts. „Wir freuen uns, dass die Landfrauen weiter den Spezialitätenmarkt in Garding veranstalten“, sagt Andrea Kummerscheidt. Das Stadtfest sei angedacht, es gebe aber noch keinen Termin.

Ganz neu im Veranstaltungskalender ist die Ladies Night. Die Idee dazu hatte Stadtmarketing-Frau Kati Marggraf. Dahinter verbirgt sich ein Secondhand-Markt für Damenbekleidung. Premiere ist am Sonnabend, 28. April, in der Dreilandenhalle. Von 18 bis 23 Uhr kann in Kleidung, Schuhen, Handtaschen und Schals gestöbert werden. Wer Sachen anbieten möchte, meldet sich per E-Mail unter k.marggraf@garding.de. Die Teilnehmerinnen erhalten eine Nummer und Preisschilder, mit denen sie ihre Sachen auszeichnen, sie brauchen nicht persönlich vor Ort zu sein. Die Sachen werden dann nach Größe und Art sortiert präsentiert. Abgerechnet wird anschließend, ein Obolus von zehn Prozent wird einbehalten.

Im April ist außerdem wieder ein Familientag geplant – zur Einweihung des Piratenschiffs im Stadtpark. Die Kinder aus Kindergarten und Grundschule dürfen darüber abstimmen, welches von drei Modellen genommen wird.

Auch auf den Start der neuen Kampagne „Garding – die gesunde Stadt“ freuen sich Andrea Kummerscheidt und Kati Marggraf. „Wir wollen das Bewusstsein der Gardinger und ihrer Gäste für Spaß an der Bewegung und gesunder Ernährung verstärken in Zusammenarbeit mit dem TSV“, sagt Andrea Kummerscheidt. Aber auch Gastronomie und Einzelhandel sollen einbezogen werden. Vorträge sind vorgesehen. Angedacht ist ein Fitness-Pass für Groß und Klein. Für eine bestimmte Anzahl Stempel gibt es eine Belohnung. Im Stadtpark sollen im hinteren Bereich Fitness-Geräte aufgestellt werden. „Das soll keine einmalige Sache sein, sondern ein nachhaltiges Projekt“, betont Andrea Kummerscheidt.

Weitere Veranstaltungen: Osterfeuer: 31. März im Stadtwald; Musikantenbörse: immer dienstags im Juli und August; Konzert 20 Jahre Scheisskapelle in der Dreilandenhalle, im Herbst; Stadtgeburtstag:

12. Oktober; Weihnachtsmarkt: 1. Dezember

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen