Vom Bücherfrühling bis zu den Krimitagen

von
22. Januar 2018, 14:11 Uhr

Die Stadtbücherei Tönning hat auch in diesem Jahr einiges vor. Für Kinder gibt es neu jeden dritten Mittwoch im Monat die „Kinderzeit“ mit Bastel-, Lese- und Spielangeboten, vormittags für die bis zu Dreijährigen und nachmittags für die Vier- bis Sechsjährigen. Außerdem wird der Ferien-Leseclub für Schüler wieder angeboten. Im Spätherbst findet die Kinder- und Jugendbuchwoche statt. Jahreszeitlich angepasste Bastelnachmittage mit Gabriele Hardenberg und Maren von der Heide sind ebenfalls geplant. Gastgeberin für den plattdeutschen Vorlesewettbewerb ist die Stadtbücherei am 28. Februar.

Auch für Erwachsene steht einiges an. Filmabende werden in Kooperation mit dem Projekt „Land auf Schwung“ des Diakonischen Werkes am 1. Februar und 26. März laufen. Unter dem Stichwort „Filtercafé“ können Eltern, Lehrer, Erzieher und Mitarbeiter von Jugendeinrichtungen am 10. Februar technische Jugendschutz–Filter testen. Am 16. Februar jährt sich die große Sturmflut von 1962. Gemeinsam mit einem Zeitzeuge, der Autorin Birgit Pauls und Interessierten soll daran erinnert werden. Es dürfen sich noch Zeitzeugen melden. In der Woche vor dem landesweiten Frühjahrsputz am 17. März gibt es in der Stadtbücherei diverse Workshops, Vorträge und Aktionen. Am 19. März wird der Experte für alte Obstsorten, Eckart Brandt, einen Marktstand an der Bücherei aufbauen. Am 24. April ist der Bücherfrühling mit Annemarie Stoltenberg, Literaturkritikerin beim NDR, geplant sowie im Herbst die 5. Nordsee-Krimitage in Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei St. Peter-Ording.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen