Garding: Bauarbeiten an der B 202 : Vollsperrung in Garding

Die Sanierung der B202 soll vor der Sommersaison zum Abschluss gebracht werden.
Die Sanierung der B202 soll vor der Sommersaison zum Abschluss gebracht werden.

Aufwendige Bauarbeiten an der B 202 führen in Garding zu Verkehrsbehinderungen. Die Straße wird für mehrere Wochen voll gesperrt. Das Stadtzentrum ist über den Norderring aber weiterhin anfahrbar.

shz.de von
14. April 2018, 07:00 Uhr

Neue Geduldsprobe für Autofahrer und Anwohner: Ab Montag, 16. April, soll die Sanierung entlang der Bundesstraße 202 innerhalb Gardings erfolgen. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) teilte mit, dass die Bautätigkeiten nun in die Schlussphase gehen. „Für die Erneuerungsarbeiten ist es unumgänglich, die Straße voll zu sperren. Die Vollsperrung erfolgt vom 16. April bis voraussichtlich einschließlich 14. Mai“, teilt das LBV mit. Das Bauunternehmen Kemna Bau aus Lübeck informierte Anwohner in einem Schreiben, das allen Anliegern entlang der B 202 zugestellt wurde und der Redaktion vorliegt. Dort heißt es: „Parallel zur Sanierung der Fahrbahn wird der Radweg von Katharinenheerd bis Garding erneuert.“ Dies erfolge in der Zeit vom 16. April bis zum 7. Mai. Im Bereich der Radwegbaustelle ist mit leichten Einschränkungen zu rechnen. Weiter fänden ab 16. April im Abschnitt Hotel Gardinger Hof bis zur Hausnummer 14 Fräsarbeiten statt, bevor mit den Erdarbeiten in diesem Bereich und der Asphaltarbeiten begonnen wird.

Ein weiterer Bauabschnitt betrifft den Bereich von der Hausnummer 14 bis zur Star-Tankstelle. Die Fräs- und Asphaltarbeiten sollen laut Schreiben in der Zeit vom 3. Mai bis voraussichtlich 9. Mai erfolgen. Zwischen den Asphaltierungsarbeiten sind Anspritzarbeiten mit bituminösem Bindemittel nötig. „Dies erfordere in der Zeit vom 3. bis 14. Mai eine Vollsperrung.“

In der jüngsten Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung stieß die Informationspolitik des Unternehmens auf harsche Kritik. An den Einfallstraßen zur Stadt Garding wird mit großen Schildern auf die Vollsperrung vom 16. April hingewiesen. „Derzeit sind wir jedoch mit dem LBV im Gespräch, um Zusatzschilder aufzustellen“, erklärte Bernd Petersen. „Wir kommen aber in manchen Bereichen aufgrund der Erdarbeiten um eine Vollsperrung nicht herum“, stellte der Bauausschussvorsitzende klar.

Im vergangenen Jahr hatte der LBV die Straßendecke bereits zwischen Garding und Katharinenheerd sowie Kirchspiel Garding erneuert. Nun können die finalen Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Garding fortgesetzt werden. „Das Gute ist, mit dieser letzten Maßnahme werden die dringend erforderlichen Sanierungsarbeiten auf der B 202 noch deutlich vor der Sommersaison abgeschlossen“, betonte der stellvertretende Niederlassungsleiter des LBV in Flensburg, Heiko Tessenow,

Die Stadt teilt mit, dass sie in Zusammenarbeit mit dem LBV in der Innenstadt neben der abschnittsweisen Bearbeitung der Ortsdurchfahrt den Norderring so weit vorbereitet habe, dass dieser für Pkw und leichten Lieferverkehr als Umleitung und Zufahrt zum Stadtzentrum dienen könne. Hierfür werde eine Achse über eine Zufahrtsmöglichkeit aus der Poppenbüller Straße oder direkt von der Süderstraße in den Norderring offengehalten. Damit sei die Erreichbarkeit aller gewerblichen, gastronomischen und privaten Grundstücke der Innenstadt jederzeit während der Bauphase gewährleistet. Es wird gebeten, die Zufahrten zum Stadtzentrum nicht durch parkende Fahrzeuge zu beeinträchtigen. Anliegende Straßen wie die Bahnhofstraße, der Hafenplatz/Langerackweg oder die Südermarsch werden anfahrbar gehalten und nur im Falle einer direkt an der Einmündung erforderlichen kurzzeitigen Bautätigkeit nach vorheriger Information gesperrt werden müssen. Die Straßen Fischerstraße, Fahrtstraße und Kielholzweg sind bei Erreichen der Arbeiten ausschließlich aus Richtung der Innenstadt über die Osterstraße und den Markt anfahrbar.

>Für Fragen

1. Umleitung des LBV und Anordnung der Vollsperrung: Oliver Herrmannsen (Telefon 0461/903090)
2. Umleitungen und Erreichbarkeiten in der Stadt Garding: Thomas Helmke (04862/1000236) und Sven Hansen (04862/1000122)

3. Umleitungen und Erreichbarkeiten innerhalb der direkten Bauabschnitte in Tönninger Straße und Süderstraße Kniejski (0451/4800922) und Luckner (0171/4154260

).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen