zur Navigation springen

Tourismusverein Südliches Eiderstedt : Viele Veranstaltungen – viele Besucher

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Auch wenn das Wetter in diesem Sommer nicht immer mitspielte: Der Tourismusverein Südliches Eiderstedt ist zufrieden mit der Besucherresonanz bei seinen Veranstaltungen.

In der Jahresversammlung des Tourismusvereins Südliches Eiderstedt gab der Vorsitzende Peter Nagel einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Im Herbst 2016 wurden 5000 Blumenzwiebeln an Straßenrändern eingepflanzt. Gut angenommen wurde der Klönschnack zwischen Weihnachten und Neujahr, der wie gewohnt auf dem Sportplatz in Welt stattfand. Ein besonderes Highlight war das Konzert von den Showpianisten David und Götz auf dem Westhof im Grothusenkoog. Aufgrund der guten Resonanz soll diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder angeboten werden. Die Mittsommernacht litt sehr unter dem schlechten Wetter. Auch das Sommerfest auf dem Schwalbenhof in Vollerwiek wurde von Blitz und Donner begleitet. Die Bunte Meile auf dem Parkplatz am Badestrand in Vollerwiek erfreute sich ebenfalls einer großen Besucherschar. Autorin Bärbel Wolfmeier sowie die Folksängerin Inge-Sophie Lorenzen traten in Welt im Rahmen der Reihe „Erzähl mir was“ auf.

Bei den Wahlen hieß es bei allen Posten Wiederwahl. Im Amt verbleiben der zweite Vorsitzende Rainald Meggers, Kassenwartin Ursula Schmidt, Medienbeauftragte Birgit Dircks und die zweite Beisitzerin Marlies Meister. Zum neuen Kassenprüfer wurde Reimer Jürgens gewählt.

Um Terminüberschneidungen von Veranstaltungen auf Ortsebene zu vermeiden, werde die Vereine gebeten, am 3. Januar um 19.30 Uhr im Möllner Hof in Welt an der Terminabsprache teilzunehmen.

Außerdem wurde die zunehmende Verschlickung der Badestelle in Vollerwiek angesprochen. Auf die Frage, ob es keine Möglichkeit gibt, dem entgegenzuwirken, konnte Bürgemeister Holdack nur verneinen. Eher sei in Planung, die Lahnungen vor Vollerwiek noch zu verlängern. Welts Bürgermeister Dirk Lautenschläger wies darauf hin, dass über die LTO Fördermittel für den Badestrand eingeworben werden könnten.

Ausführlich über die Arbeit der Lokalen Tourismus-Organisation (LTO) St. Peter-Ording/Eiderstedt berichtete die stellvertretende Tourismus-Direktorin von St. Peter-Ording, Constanze Höfinghoff. Sie zeigte sich sichtlich begeistert vom neuen gemeinsamen Internet-Auftritt von St. Peter-Ording und Eiderstedt (www.spo-eiderstedt.de). Sie berichtete unter anderem von regelmäßigen Treffen des Marketingausschusses, den Tourismusvereinen und Zusammenkünften mit Bürgermeistern und Gemeindevertretern. Beim letzteren wünschte sie sich allerdings mehr Präsenz seitens der Gemeinden, denn die qualifizierten Referenten hätten mehr als lediglich 20 Zuhörer verdient. Wichtige Themen wie GEZ, Gema und rechtliche Dinge werden hier behandelt. Damaris Krebs von der LTO hat seit April 2016 auf Eiderstedt an die 60 Termine wahrgenommen, um Land und Leute kennenzulernen. Es entstand der Kulturreiseführer, in dem alle Dörfer der Region vorgestellt werden. Veranstaltungen wie „Erzähl mir was“, Kulturhimmel und Naturerlebniswochen gehören mittlerweile zum festen Bestandteil auf Eiderstedt. Vorgestellt wurde das gemeinsame Gastgeberverzeichnis, das Magazin „Mein Nordseeurlaub 2018“ sowie der gemeinsamen Veranstaltungskalender. Insgesamt, so Constanze Höfinghoff, werden zur Zeit auf Eiderstedt 1776 Objekte als Urlaubsquartier angeboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen