zur Navigation springen

Viel Platz zu ebener Erde und keine steile Treppe mehr

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

von
erstellt am 24.Aug.2013 | 00:37 Uhr

Der Tisch muss mit. Für Marianne und Karl-Heinz Porath war dies die einzige Vorgabe beim Bau ihres Hauses im Norderwang. „Wir haben eine große Familie mit sieben Enkelkindern. Und die müssen bei uns Platz finden“, sagt Marianne Porath (65). Das gute Möbelstück stand bereits im ersten Haus der Poraths – nur ein paar 100 Meter vom neuen Traumhaus des Ehepaars entfernt, im Sergeantenweg. Jetzt bildet der Tisch den Mittelpunkt im großzügigen, hellen Wohnzimmer.

Auf die Idee, nochmal zu bauen, ist Sohn Hans-Heinrich gekommen. Als die Gemeinde Schwesing ein neues Baugebiet ausgewiesen hatte, mussten Marianne und Karl-Heinz Porath nicht lange überredet werden – vor drei Jahren bezogen sie ihr neues Eigenheim.

Seniorengerecht und sparsam sollte das Domizil der Poraths sein. Und das ist es auch. Energie mittels Erdwärme, alles ebenerdig, die Türen extra breit, die Fenster dreifach verglast und das Bad ohne störende Schwellen. Eine Treppe gibt es ebenfalls nicht mehr – das Haus ist im Bungalow-Stil erbaut. Das flache Dachgeschoss erfüllt lediglich den Zweck einer Abstellfläche.

Eine Fußbodenheizung, eine zentrale Staubsauger-Anlage und eine dezentrale Wohnraumlüftung sorgen für gesundes Raumklima – und für Hilfe im Alltag. „Ich freue mich jeden morgen über unser Haus. Es geht nicht besser“, sagt Marianne Porath. Ihr Ehemann stimmt ihr zu. Neben den zahlreichen Wohnextras freut er sich darüber, dass Garage und Haus miteinander verbunden sind, er bei Regen und Schnee trockenen Fußes in die Wohnung kann. Überdies hat er sich eine schöne Werkstatt eingerichtet.

Einzig der Eingangsbereich im Flur des Neubaus ist etwas zu klein geraten, hat das Ehepaar festgestellt. Denn wenn die Familie oder der große Freundeskreis zu Besuch kommen, kann es schnell mal eng werden an der Garderobe. Das jedoch ist nicht dramatisch, denn letztlich finden am Tisch alle wieder einen Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen