Leck : Viel bewegt und viel umgesetzt

Gemeindemanagerin  Sarah Milord.
Gemeindemanagerin Sarah Milord.

Lecker Handels- und Gewerbeverein zog positive Bilanz. Große Nachfrage nach dem Imagefilm der Gemeinde.

Avatar_shz von
26. April 2013, 08:40 Uhr

LECK | "Gemeinsam handeln. Gemeinsam stark." Dieses Motto hat sich der Handels- und Gewerbeverein Leck auf seine Fahnen geschrieben und als Überschrift für seinen Flyer gewählt. Das Faltblatt liegt Anfang des Sommers auf dem Tisch und ist nur ein Teil der Arbeit, die 2012 angeschoben und umgesetzt wurde, wie auf der Jahresversammlung eindrucksvoll aufgelistet wurde.

Einen Abriss über die Aktivitäten lieferte Vorsitzender Sven Lück. Er berichtete über die Neubesetzung des Gemeindemarketings mit Sarah-Katharina Milord im September sowie den Umzug des Marketingbüros ins Rathaus. Der HGV habe die Mitgliedschaft im Infrastrukturverein Westküste aufgegeben, sei dafür in den Verein "Ladelunder Bürgerbus" eingetreten, hieß es weiter.

Die Aktivitäten reichten von Schaufenster-Belebung leer stehender Geschäfte, den Verkauf der Jahrmarktstaler über die Beflaggung der Hauptstraße zum Jahrmarkt, der Osteraktion bis hin zur organisatorischen Begleitung des Bürgerfestes und Entenrennen. Viel Raum nahmen die Weihnachtsaktivitäten in Anspruch. Der Vorstand hat sich Gedanken über die Nachnutzung des Flugplatzes gemacht: "Es gibt noch nichts Konkretes, aber wir müssen am Ball bleiben und werden uns einbringen, um die Zukunft in richtige Bahnen zu lenken." Sven Lück äußerte sich ebenso zum aktuellen Thema Finanzamt, dessen Standort in Leck in Frage steht. Er appellierte, an der morgigen Kundgebung um 10 Uhr auf dem Schafmarkt (wir berichteten) teilzunehmen. Außerdem basieren Aufkleber für den Verbleib der Behörde im Ort auf einer Idee aus den Vorstandsreihen.

Kassenwart Peter Erichsen erklärte das Zahlenwerk. Das erwirtschaftete Minus titulierte er als "ganz normal in einem Jahr ohne Messe". Es konnte auf das finanzielle Polster zurückgegriffen werden. Die Mitgliederentwicklung war im Berichtsjahr durch Aufgabe einiger Betriebe leicht rückgängig: 119 Handel- und Gewerbetreibende gehören dem Verein an, im Vorjahr waren das 126.

Über ihre breit gefächerte Tätigkeit gab Gemeindemanagerin Sarah-Katharina Milord Rechenschaft ab. Insbesondere hob sie die Präsentation und Publikation des Imagefilms hervor: "Wir haben ein positives Feedback mit knapp 3000 Aufrufen im Netz in kurzer Zeit erhalten." Inzwischen sind um die 100 DVDs ausgegeben und die Nachfrage reißt nicht ab. Die Erstellung von zwei HGV-Magazinen fielen in Milords Ressort ebenso wie die Homepage-Umgestaltung und -Aktualisierung. "Was kommen wird, ist eine mehrsprachige Webseite", kündigte die Gemeindemanagerin an. Unterstützt wurde sie von Sabine Schwarz. Ihr studienbegleitendes Praktikum endete nun. "Danke für deinen großen Einsatz und dein gewinnbringendes Engagement", sagte Sarah-Katharina Milord. Sie wird übrigens im Juni in Elternzeit gehen: "Es war eine kurze, aber intensive und schöne Zeit. Ich nehme viele Erfahrungen mit."

Sven Lück schickte seinerseits ein großes Dankeschön an Sabine Schwarz wie an Sarah-Katharina Milord. Wie die Stelle der Gemeindemanagerin während ihrer Fehlzeit besetzt werden soll, wird sich zeigen: "Das muss mit der Gemeinde abgesprochen werden."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen