Nach Tiermisshandlung in Bredstedt : Verdächtige Person im Pferdestall

In der Nacht zum 6. Juni wurde der sieben Jahre alten Wallach Nic von Nina Lorenzen mit einem Weidezaunstab verletzt.
In der Nacht zum 6. Juni wurde der sieben Jahre alten Wallach Nic von Nina Lorenzen mit einem Weidezaunstab verletzt.

Anfang Juni wurde ein Pferd in Bredstedt verletzt. Jetzt sind mehrere verdächtige Personen angezeigt worden.

shz.de von
25. Juni 2016, 12:00 Uhr

Wie berichtet, wurde in der Nacht zum 6. Juni ein Pferd auf einer Koppel an der Dörpumer Straße in Bredstedt vermutlich vorsätzlich verletzt. Wie die Polizei jetzt mitteilt, wurde am vergangenen Sonntag (19. Juni) gegen 16.10 Uhr eine verdächtige Person an derselben Koppel gemeldet. Hierbei habe es sich um einen Mann mit Behinderung gehandelt, der an einen Verantwortlichen übergeben wurde. Am Montag (20. Juni) traf die Pferdehalterin zudem auf einen fremden Mann, als sie gegen 6.55 Uhr ihren Stall betrat. Dieser gab gegenüber der Polizei an, dass er dort lediglich eine Pause von seinem Spaziergang machen wollte.

Die Personalien beider Männer wurden festgestellt. Ob ein Zusammenhang mit der Tat vom 5./6. Juni besteht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben, heißt es von Seiten der Polizei.

Zum Fall aus Goldelund, bei der in der Nacht zum 24. Mai ein Pferd so sehr verletzt wurde, dass es anschließend eingeschläfert werden musste, gibt es bislang keine neuen Hinweise, so die Beamten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen