zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

25. November 2017 | 10:48 Uhr

Verbotene Pfade

vom

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Radwege sind teuer. Dennoch bemühen sich die Gemeinden trotz leerer Kassen, den Fahrradfahrern ein sicheres Fortkommen zu ermöglichen. In Nordfriesland wird ihnen mittlerweile ein gut ausgestattetes Radwegenetz geboten. Warum manche Radfahrer dennoch nicht die ihnen zur Verfügung stehende Piste nutzen, bleibt ihr Geheimnis. Beispiele für dieses Fehlverhalten gibt es zuhauf. In Niebüll versetzen leichtsinnige Pedalritter Autofahrer in Angst und Schrecken, wenn sie aus einer schlecht einsehbaren Straße kommend über einen Zebrastreifen flitzen. In Husum wird schon gerne mal das Grün für Fußgänger an einer Ampel genutzt, obwohl der Radler wie alle anderen Verkehrsteilnehmer auf der Straße warten müsste. In Leck werden trotz eines vorhandenen Radwegs der Bürgersteig oder gar die Fahrbahn der Bundesstraße genommen. Bequemlichkeit geht eben über alles. Aber ist den Verkehrssündern eigentlich klar, wie sehr sie sich und andere gefährden?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen